Blue Planet bringt Filmfans in Berlin die chinesische Sci-Fi-Welle näher

Während die Augen der Filmwelt auf die alljährlichen Filmfestspiele in Berlin gerichtet sind, feierte das Blue Planet Science Fiction Film Festival, die erste Veranstaltung dieser Art in China, hierzulande ihr internationales Debüt und brachte internationalen Fachleuten und Fans die chinesische Sci-Fi-Welle näher.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200303005908/de/

Photo taken on Nov. 6, 2019 shows the main venue of the 1st Blue Planet Science Fiction Film Festival in Nanjing, east China's Jiangsu Province. (photo by xinhuanet)

Gemeinsam mit dem deutschen Magazin Kapsel, das sich der chinesischen Sci-Fi-Literatur widmet, fand am 23. Februar die Veranstaltung „Experience Sci-Fi with the Blue Planet" statt, bei der rund 100 Sci-Fi-Fans in einer Nacht zusammenkamen, in der die Phantasie, Kreativität und das enorme Potenzial der chinesischen Science-Fiction im Mittelpunkt standen.

Die Zuhörer erhielten zudem einen ersten Eindruck vom bahnbrechenden Ansatz des Blue Planet, der die Grenzen von Kunst, Innovation und Technologie verschiebt, um unsere Zukunft und grundlegende Fragen der Menschheit zu erkunden.

„Früher haben wir Sci-Fi als Gattung betrachtet. Jetzt ist Sci-Fi eher zu einer Art Geist geworden - ein Geist der Entdeckung, Transzendenz, Innovation und Vernunft", so Wang Zhenzheng, Chief Content Officer von Blue Planet.

„Sci-Fi ist ein Raum, in dem man sich vernetzen und Ideen austauschen kann", sagte Lucas Dubro, der Gründer der Kapsel „Wir brauchen mehr Plattformen, um Menschen mit unterschiedlichen Perspektiven und künstlerischen Ansätzen zusammenzubringen. Daher freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit dem Blue Planet."

Vor dem Hintergrund des wachsenden weltweiten Bekanntheitsgrads der chinesischen Sci-Fi gingen zur ersten Ausgabe des Blue Planet in Nanjing, Jiangsu, im vergangenen Jahr mehr als 180 Beiträge aus 17 Ländern und Regionen für den Wettbewerb und 220 Filmprojekte für die Sitzung rund um Wagniskapitalbeteiligungen ein.

Auf dem Blue Planet traten zudem führende Persönlichkeiten aus den Bereichen Film, Fernsehen, Wissenschaft und Technologie mit dem Publikum in Foren und Meisterklassen in Kontakt, um sich zu verschiedenen Themen von asiatischen Sci-Fi-Filmen bis hin zu den Städten und Lebensstilen der Zukunft auszutauschen.

Zudem wurden die Teilnehmer am 24. Februar an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Deutschlands ältester und größter Filmschule, mit einer weiteren Präsentation überrascht.

„Die extrem hohen Qualität der gezeigten Filme hat mich erstaunt", sagte Veit Quack, Geschäftsführer der Fakultät II der Filmuniversität Babelsberg. Die Schule sei an einer Festivalteilnahme sehr interessiert, ergänzte er.

Bei der Veranstaltung gab Blue Planet zudem den Startschuss zur Einreichung von Vorschlägen und rief zu internationalen Beiträgen in den Gattungen Sci-Fi, Fantasy und Surrealismus für den Wettbewerb und die Pitching-Session des zweiten Blue Planet auf, der für September in Nanjing vorgesehen ist. (Weitere Informationen finden Sie unter http://www.xinhuanet.com/science/download/yingwenzhengji.docx)

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200303005908/de/

Contacts

Xinhuanet Europe
Wei Wang
info@xinhuaeurope.com