• Der erste Teaser zu „Die Eiskönigin: Party-Fieber“ ist da!

    Frisches Bewegt-Material zum Disney-Kurzfilm

    Nach dem Animationsabenteuer „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ folgt nun ein siebenminütiger Film-Nachschlag.

    Eigentlich „Frozen Fever“, hat der Kurzfilm im Deutschen den Titel „Die Eiskönigin: Party-Fieber“ bekommen. Denn Annas (im Original gesprochen von: Kristen Bell) Geburtstag soll in dem kurzen Abenteuer im Mittelpunkt stehen. Ihre Schwester Elsa und Schneemann Olaf wollen nichts unversucht lassen, um diesen Tag zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen. Aber die eisige Kälte sorgt für ein heilloses Durcheinander.


    Neuer Schnee-Spaß mit Anna und Elsa (Bild: Screenshot/Walt Disney)Neuer Schnee-Spaß mit Anna und Elsa (Bild: Screenshot/Walt Disney)

    Schon in dem Teaser wird deutlich: Die besten Witze gehen auf das Konto des tollpatschigen Olaf, der in der deutschen Fassung von Hape Kerkeling gesprochen wird. Dieser Chaot stiehlt einfach jedem die Show! Bei dem kleinen Ausflug in die animierte Eislandschaft führten Jennifer Lee und Chris Buck Regie. Das Regie-Gespann konnte bereits mit dem Kinofilm „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ einen Oscar in der Kategorie „Bester animierter Spielfilm“ gewinnen.

    „Die

    Weiterlesen »Von Der erste Teaser zu „Die Eiskönigin: Party-Fieber“ ist da!
  • Oscar-Gewinner Eddie Redmayne als Transsexueller in neuem Film

    Regisseur Tom Hopper inszeniert „Danish Girl“

    Der junge Brite Eddie Redmayne hat sich innerhalb kürzester Zeit zur A-Prominez der Hollywood-Schauspieler gemausert. In seinem neuen Filmprojekt spielt er eine Ikone der Transsexuellen-Szene.


    Eddie Redmayne als Lili Elbe in „The Danish Girl“ (Bild: Facebook/workingtitle)Eddie Redmayne als Lili Elbe in „The Danish Girl“ (Bild: Facebook/workingtitle)

    Der Oscar des frischgebackenen Academy Award-Preisträgers Eddie Redmayne hatte noch keine Zeit Staub zu fangen und schon steht er für die nächste bahnbrechende schauspielerische Leistung in den Startlöchern: Der britische Schauspieler, der am Sonntag von der Academy für seine Darstellung des Physikgenies Stephen Hawking in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ ausgezeichnet wurde, hat ein neues, brisantes Filmprojekt vor sich.

    Nun wurde ein erstes Bild von dem 33-Jährigen veröffentlicht, das ihn in seiner neuen Rolle in „The Danish Girl“ zeigt. Eddie Redmayne verkörpert in diesem Film mit Lippenstift und Perücke die dänische Künstlerin Lili Elbe, die ursprünglich als Mann geboren wurde und den Namen Einar Wegener trug.

    Sie gilt als einer der ersten Menschen, die sich jemals einer operativen

    Weiterlesen »Von Oscar-Gewinner Eddie Redmayne als Transsexueller in neuem Film
  • Asterix im Land der Götter: Animationsspaß in 3D

    Ein neues Abenteuer der wohl berühmtesten Gallier Asterix und Obelix steht bevor. Dieses Mal müssen sich die zwei körperlich so unterschiedlichen Freunde gegen die fiesen Machenschaften des römischen Kaisers Julius Cäsar durchsetzen. Milan Peschel („Schlussmacher“) und Charly Hübner („Bibi & Tina“) widmen den Kult-Figuren dafür ihre Stimmen.

    Die Ausganssituation könnte schwieriger nicht sein: Die Römer haben Gallien vollständig besetzt. Aber nicht nur das: Cäsar will zukünftig auch noch Wohnanlagen für die besonders wohlhabenden Bewohner bereitstellen. Doch gegen den Bau des sogenannten „Landes der Götter“ wollen sich die Gallier mit aller Macht wehren. Ganz vorn mit dabei: Asterix und Obelix.


    Asterix in hervorragender Computer-Animation (Bild: Universum Film / M6 Studio)Asterix in hervorragender Computer-Animation (Bild: Universum Film / M6 Studio)

    Nur gilt es dieses Mal nicht einfach nur blind auf alles draufzuhauen, sondern mit viel Durchhaltevermögen langsam zu zermürben. Schließlich sind auch ahnungslose Zivilisten in Cäsars Pläne involviert. Doch das Blatt soll sich bald wenden. Denn die Gallier fühlen sich nach einiger Zeit immer

    Weiterlesen »Von Asterix im Land der Götter: Animationsspaß in 3D
  • American Sniper: Kriegsdrama mit Bradley Cooper

    Chris Kyle war der beste Scharfschütze Amerikas. Laut „Spiegel Online“ soll er über 160 Menschen getötet haben. Nun nimmt sich der mehrfache Oscar-Preisträger Clint Eastwood der Geschichte des Mannes an, der am 2. Februar 2013 letztlich nicht im Krieg, sondern auf einem texanischen Schießstand sein Leben ließ.

    Gleich vier Mal wird der US-Navy-SEAL Chris Kyle (Bradley Cooper) in den Irak geschickt. Sein Auftrag vor Ort ist eindeutig: beschütze deine Kameraden so gut es geht. Dieser Order kommt er auch regelmäßig und mit absoluter Präzision nach. Die Treffsicherheit des Scharfschützen spricht sich bald herum, lässt ihn immer wieder neue Jobs bekommen und bringt ihm den Spitznamen „Legend“ ein.  

    Doch auch auf der feindlichen Seite eilt ihm sein Ruf voraus und es wird ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Kyle muss von nun an in beständiger Angst vor dem Tod leben, gleichzeitig warten in der Heimat Frau und Kind sehnsüchtig auf seine Rückkehr. Schließlich siegt die Vernunft und er reist zu

    Weiterlesen »Von American Sniper: Kriegsdrama mit Bradley Cooper
  • „Als wir träumten“: Wendedrama von Andreas Dresen

    Andreas Dresen („Sommer vorm Balkon“) erzählt bedeutende Geschichten gern anhand der Erlebnisse ganz normaler Menschen. Ein episches Kinodrama zur deutschen Wiedervereinigung ist denn auch nicht nach dem Geschmack des Regisseurs. Statt dessen konzentriert er sich im Berlinale-Beitrag „Als wir träumten“ auf die Schicksale vierer Freunde.

    Mit 13 Jahren sehen wir Rico, Dani, Paul und Mark als Teenager in der DDR. Vier Jahre später erleben sie am Stadtrand von Leipzig eine Jugend im Rausch ungekannter Freiheit. Die DDR ist gerade untergegangen, die Freunde werfen ihre roten Pionier-Halstücher fort und machen die Nacht zum Tag. Sie nehmen Drogen, klauen Autos und wagen sich in den neu eröffneten Swingerclub.

    Mit einer Techno-Disco schaffen sich die Jungs ihren eigenen Abenteuerspielplatz. Dort tanzt Sternchen, Danis (Merlin Rose) unsterbliche Liebe, dort legen sich die zukunftstrunkenen Freunde mit Nazis an. Unterdessen träumt Rico (Julius Nitschkoff) von einer großen Karriere als Boxer. Es

    Weiterlesen »Von „Als wir träumten“: Wendedrama von Andreas Dresen
  • Elyas M’Barek, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth und zur Krönung noch Iris Berben: Das Regie-Debüt von Drehbuchautorin Anika Decker („Keinohrhasen“) geizt wahrlich nicht mit Stars. Die erleben in „Traumfrauen“ ein emotionales Wechselbad aus Liebe, Verrat und Freundschaft.

    Die ordnungsliebende Leni Reimann (Hannah Herzsprung) plant gerade die Hochzeit, als ihre Welt in sich zusammenstürzt. Beim Videochat entdeckt sie eine nackte Frau in der Wohnung ihres Verlobten. Wie sich herausstellt, ist der seit Monaten fremdgegangen. Leni flüchtet sich zu ihrer Schwester Hannah (Karoline Herfurth). Die Anwältin wurde gerade fristlos rausgeworfen und ist selbst emotional nicht ganz auf der Höhe. Dafür weiß Mitbewohnerin Vivi (Palina Rojinski) genau, wie die betrogene Leni ihren Herzschmerz betäuben kann: One Night Stands!


    Joseph (M’Barek) hat es mit diesen „Traumfrauen“ nicht leicht (Bild: Warner Bros. Ent.)Joseph (M’Barek) hat es mit diesen „Traumfrauen“ nicht leicht (Bild: Warner Bros. Ent.)

    Auf der Suche nach willigen Männern trifft Leni in einer Bar auf Joseph (Elyas M’Barek). Der einstige Star einer Kinderserie sagt nun aus Geldnot mithilfe von Tarotkarten die

    Weiterlesen »Von „Traumfrauen“: Beziehungskomödie mit Elyas M’Barek und Iris Berben
  • „SpongeBob Schwammkopf 3D“: Animationsfilm mit Antonio Banderas

    In Bikini Bottom hält der Friede meist nur kurz, irgendwas geht immer schief. Eine Wirtschaftskrise, böse Eindringlinge oder falsche Freunde - SpongeBob Schwammkopf kann ein Lied davon singen. Seit Jahren begegnet uns der Meeresschwamm im Fernsehen und lässt uns an seinem Alltag teilhaben.

    Die Fernsehsendung SpongeBob lief in den USA bereits in der neunten Staffel, bevor die Macher sich wieder auf ein größeres Projekt stürzten: nach dem ersten Film im Jahr 2004 kommt nun der zweite abendfüllende Streifen in die Kinos. Diesmal in 3D, wie der Titel bereits verrät.  


    Spongebob und seine Freunde lassen die Muskeln spielen (Bild: Paramount)Spongebob und seine Freunde lassen die Muskeln spielen (Bild: Paramount)

    Im zweiten Teil geht es für SpongeBob und seine Freunde an Land. Denn der fiese Pirat Burger Beard (Antonio Banderas) hat das Geheimrezept von Mr. Krabbs, SpongeBobs Arbeitgeber, geklaut. Das Lebensmotto des optimistischen Gelblings lautet bekanntlich: „Ich bin bereit“. Daher lässt sich der leidenschaftliche Krabbenburgerbrater nicht lange bitten und will die verlorene Geheimrezeptur wieder zurückholen. Mit seinen Kumpels

    Weiterlesen »Von „SpongeBob Schwammkopf 3D“: Animationsfilm mit Antonio Banderas
  • Fake-Trailer zu „Fifty Shades of Grey“ geht viral

    In dem Clip tritt Steve Buscemi als Christian Grey auf

    Im Netz ist ein Werbefilm zu dem heiß ersehnten Erotikfilm aufgetaucht, der auf absurde Weise den Originaltrailer parodiert.


    Steve Buscemi ist in Hollywood der Mann für’s Schräge. Wann immer eine Figur benötigt wird, die gleichzeitig für Angst und Komik sorgen soll, ist der 57-Jährige zur Stelle. Er hatte unvergessliche Rollen in Filmen von Quentin Tarantino („Reservoir Dogs“), Robert Rodriguez („Desperado“) und Jim Jarmusch („Mystery Train“).  Außerdem spielte er in bereits fünf Filmen der Coen-Brüder mit, darunter „Fargo“ und „The Big Lebowski“, sowie in erfolgreichen Fernsehserien als Haupt- („Boardwalk Empire“) und Nebendarsteller („Sopranos“).


    Steve Buscemi parodiert Christian Grey (Bild: Screenshot/youtube)Steve Buscemi parodiert Christian Grey (Bild: Screenshot/youtube)

    Aus all diesen Auftritten hat nun jemand einen neuen Spaß-Trailer für den gerade anlaufenden Blockbuster „Fifty Shades of Grey“ angefertigt. In dem Clip wurde die Rolle des attraktiven Milliardärs und Sadomaso-Liebhabers Christian Grey durch den schrulligen Steve Buscemi ersetzt. Jedes Mal also, wenn eigentlich Grey (verkörpert von Jamie

    Weiterlesen »Von Fake-Trailer zu „Fifty Shades of Grey“ geht viral
  • Erste Bilder zum neuen „James Bond“-Film

    Video zeigt die Dreharbeiten

    Ende dieses Jahres soll der neue „James Bond“-Film in die US-Kinos kommen. Um die Wartezeit für die Fans etwas erträglicher zu machen, wurde jetzt ein Videoclip zu den Dreharbeiten von „Spectre“ veröffentlicht.

    Darauf haben die 007-Fans gewartet: Nachdem im Dezember letzten Jahres die komplette Besetzung des neuen „Bond“-Blockbusters bekannt gegeben wurde, können jetzt erstmals bewegte Bilder von den Dreharbeiten zu „Spectre“ bestaunt werden. Auch ein kurzer Blick auf den berühmtesten aller Geheimagenten wird den Fans gestattet. Der britische Schauspieler Daniel Craig, der James Bond zum vierten Mal verkörpern wird, ist zwar nur wenige Sekunden zu sehen, dafür aber in gewohnter Action-Manier - das ideale Appetit-Häppchen.

     

    Auch in „Spectre“ wird Daniel Craig in die Rolle von James Bond schlüpfen. (Bild: ddp images)Auch in „Spectre“ wird Daniel Craig in die Rolle von James Bond schlüpfen. (Bild: ddp images)

    Das offizielle Making-Of-Video wurde im in den österreichischen Alpen, genauer gesagt in Sölden, aufgenommen. „Es ist mein erstes Mal in den Bergen“, erzählt der von der Landschaft begeisterte Schauspieler Dave Bautista. „Es sieht aus wie ein Gemälde“. Er wird im

    Weiterlesen »Von Erste Bilder zum neuen „James Bond“-Film
  • „Into the Woods“: Fantasyspektakel mit Meryl Streep

    Märchenmix mit Starbesetzung: Mit „Into the Woods“ bringt Regisseur Rob Marshall das gleichnamige Broadwaystück auf die Leinwand, das viele altbekannte Erzählungen kombiniert. Oscar-Preisträgerin Meryl Streep gibt die Hexe und Johnny Depp mimt den bösen Wolf.

    Der Fluch einer bösen Hexe (Meryl Streep) verhindert, dass ein Bäcker (James Corden) und seine Frau (Emily Blunt) Kinder bekommen können. Doch eines Tages macht die Hexe dem Paar ein Angebot: Falls es den beiden gelingt, ihr bestimmte Gegenstände von verschiedenen Märchengestalten zu besorgen, will sie den Fluch aufheben. Aus Verzweiflung lassen sich die Eheleute auf den Vorschlag ein.


    Meryl Streep spielt in „Into the Woods“ die böse Hexe (Bild: ddp images)Meryl Streep spielt in „Into the Woods“ die böse Hexe (Bild: ddp images)

    Um die Wünsche der Hexe zu erfüllen, tritt das Paar eine gefährliche, abenteuerlustige Reise an, die in den finsteren Wald führt. Dort lauert der böse Wolf (Johnny Depp). Aber auch auf Aschenputtel (Anna Kendrick) und Rotkäppchen (Lilla Crawford) trifft das Duo ...

    Knapp 30 Jahre ist die Uraufführung des Musicals „Into the Woods“ her. Inspiriert von

    Weiterlesen »Von „Into the Woods“: Fantasyspektakel mit Meryl Streep

Seitenumbruch

(141 Artikel)

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!