Wes Andersons “Moonrise Kingdom” wird das 65. Internationale Filmfestival von Cannes eröffnen

Der Film "Moonrise Kingdom" des Amerikaners Wes Anderson wird in diesem Jahr das 65. Internationale Filmfestival von Cannes eröffnen. Mit dem Streifen, in dem internationale Stars wie Bill Murray, Bruce Willis, Tilda Swinton, Edward Norton, Harvey Keitel und Jason Schwartzman mitspielen, will Cannes das junge amerikanische Kino würdigen.

Hollywoods Schauspieler-Elite auf eine verrückte Jagd nach einem jungen Liebespaar! (Bild: Tobis)

Anderson sei ein brillanter Filmemacher, sagte Thierry Frémaux, der künstlerische Leiter des Festivals, in einer Pressemitteilung am Freitag. Das Filmfestival von Cannes findet vom 16. bis 27. Mai statt, Jury-Präsident ist der italienische Regisseur Nanni Moretti.

Worum es geht
Eine kleine Insel vor der Küste Neuenglands im Sommer 1965: Ausgestattet mit allem, was man zum Überleben in der Wildnis benötigt, büchst der junge Pfadfinder Sam aus dem Sommercamp aus, um mit seiner Freundin Suzy durchzubrennen. Der ganze Ort steht daraufhin Kopf und eine fieberhafte Suche nach den 12-jährigen Ausreißern beginnt. An ihr beteiligen sich neben den hysterischen Eltern des Mädchens auch der Dorf-Sheriff, der Oberpfadfinder des Ferienlagers und eine überambitionierte Sozialarbeiterin. Je schwieriger sich die von großem Tumult begleitete Aktion gestaltet, desto mehr dämmert allen Beteiligten, dass die Liebe zwischen den flüchtigen Teenies doch wohl sehr groß sein muss.

Berlinale 2012 - So war das Filmfestival in Berlin

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!