Star-Escort packt aus: Vor diesem Enthüllungs-Buch zittert Hollywood

Christopher Gaida war in den letzten 14 Jahren bei 150 Celebrity-Veranstaltungen in Hollywood zu Gast. Er lief bereits mit Julia Roberts und Angelina Jolie über den roten Teppich. Und manche nennen ihn den „Celebrity-Flüsterer“. Der 38-Jährige arbeitet als Promi-Escort. Jetzt hat er über seine Erlebnisse ein Buch veröffentlicht. Nicht alle Stars dürften sich darüber freuen.

Promi-Escort Christopher Gaida und Schauspielerin Susan Lucci im Jahr 2010 bei den Annual Daytime Entertainment Emmy Awards in Las Vegas (Bild: Getty Images)Promi-Escort Christopher Gaida und Schauspielerin Susan Lucci im Jahr 2010 bei den Annual Daytime Entertainment …


„Ich kümmere mich auf jedem wichtigen Roter-Teppich-Event Hollywoods um die Top-Celebrities“, erklärt Christopher Gaida auf seiner Twitter-Seite. „Nein, dieser Job hat nichts mit Sex zu tun!“

Der Beruf des 38-Jährigen: Er ist Hollywood-Escort, das heisst, er verdient sein Geld als professionelle Begleitung für weibliche – und ab und an auch männliche – Stars zu Galas, Preisverleihungen, Filmpremieren und anderen glamourösen Veranstaltungen. Er ist schon neben Julia Roberts und Angelina Jolie über den roten Teppich marschiert und hat Cameron Diaz und Jessica Alba gut durch den Abend gebracht. In den 14 Jahren Berufserfahrung, die mittlerweile hinter ihm liegen, haben sich so einige Anekdoten angesammelt. Die hat Gaida in einer Enthüllungserzählung mit dem Titel „Arm Candy: A Celebrity Escort's Tales From The Red Carpet” zusammengetragen. Das Buch ist am 31. Januar 2013 erschienen.

„World of Warcraft": David Bowies Sohn Duncan Jones sitzt im Regiestuhl

Wenn ein Star den roten Teppich betritt, beginnt Gaidas Arbeitstag. Er stellt sich dem Promi vor, und anschließend wird ein gemeinsamer Plan ausgeheckt. Wie lange auf dem roten Teppich bleiben und für die Fotografen posieren, wie viele Interviews geben? Welchen Pressevertretern wird jegliche Auskunft verweigert, weil sie sich schon einmal negativ geäußert haben? Aber auch in späteren Stunden weicht Gaida den Stars nicht von der Seite. Dabei muss er auch schon mal was einstecken können, wie er gegenüber der „New York Post“ erzählte. Zum Beispiel im Jahr 2007 bei den Teen Choice Awards, als Megan Fox hinter der Bühne vor Nervosität völlig ausflippte. „Ich habe ihr gesagt, dass sie toll ist und großartig aussieht, dass sie sich beruhigen soll, weil alle sie lieben“, erinnerte sich der Hollywood-Escort im Interview mit der Zeitung. Sharon Stone habe ihn bei den VH1 Vogue Fashion Awards im Jahr 1999 divenhaft angewiesen, stets drei Schritte hinter ihr über den roten Teppich zu laufen und sich niemals nach hinten umzudrehen. Und im Jahr 2000 habe Julia Roberts ihn im Backstage-Bereich der GQ Men of the Year Awards angebrüllt – um sich zehn Jahre später bei ihm zu entschuldigen.

Ashton Kutcher: Die "Jobs"-Diät brachte ihn ins Krankenhaus

Lustige und spannende Geschichten, die unsere Neugier wecken: Was hat der Mann noch so erlebt? Wird sein Buch DIE grosse Skandalgeschichte preisgeben? Oder handelt es sich nur um heisse Luft? Manche Stars werden wahrscheinlich sofort in den Buchladen um die Ecke gelaufen sein, um nachzuschlagen, was Gaida ausgeplaudert hat – oder ob er in manchem Fall einfach nur genießerisch schweigt.

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!