Peinliche Nummer – 58 Mal haben die Macher von “Transformers 3″ geschlampt

Julia Molitor
DE Movies

"Transformers 3" ist 2011 der Gewinner unter den Filmen mit den meisten Fehlern. Die Macher der Seite moviemistakes.com sind auf insgesamt 58 Fehler in Michael Bays Blockbuster gestoßen.

Rosie ganz in Weiß - ohne Hut (Bild: ddp)

Es geht gleich in der ersten Szene los: Carly (Rosie Huntington-Whiteley) läuft mit einer weißen Kopfbedeckung eine Treppe hoch, die grundlos in der nächsten Szene von ihrem Kopf verschwunden ist. In einer Sequenz, in der sie Sams (Shia LaBeouf) Schulter umfasst, sind ihre Hände abwechselnd schmutzig und sauber. Und während der Kampfszenen in Chicago trägt sie mal schwarze High Heels und mal schwarze Flats, ohne dass sie jemals vor der Kamera ihre Schuhe wechselt.

"Transformers 3" - Diese Szenen sind geklaut

Variierende Kleidungsstücke, falsche Anreden und Telefonate mit Handys, auf deren Display „Keyboard locked" steht sind typische Anschlussfehler. In "Hangover 2" spricht Bradley Cooper seinen Co-Star Ed Helms nicht mit seinem Filmnamen "Stu", sondern mit seinem echten Namen "Ed" an und in "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1" telefoniert Bella mit einem Handy mit aktivierter Tastensperre. Uups! Warum sieht das denn niemand im Schnitt?

Mit seinen insgesamt 58 Fehlern hat "Transformers 3" den Sieger 2010 "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten" um sechs Fehler abgehängt. Mit im Rennen um den schlampigsten Film waren 2011 auch "X-Men: First Class" mit dreißig Fehlern, "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2" mit zwanzig Fehlern und "Super 8" mit 17 Fehlern.

Hitler-Vergleich - Megan Fox fliegt bei "Transformers" raus