Nach “Mr. & Mrs. Smith” – Brad Pitt und Angelina Jolie drehen wieder gemeinsam

Brad Pitt und Angelina Jolie gehören zu den begehrtesten Kameramotiven der Welt. Gefühlt tun sie wenig anderes, als sich medienwirksam und in Begleitung eines Schwarms von Kindern und Nannis vor Fotografen zu bewegen. Jetzt berichtet „Deadline.com", dass das Paar nicht in der Mission Selbstinszenierung, sondern für den neuen Ridley Scott-Film „Counselor" vor die Kameras treten möchte.

Wenn die Gerüchte stimmen, sehen wir Brangelina statt in Pose bald in Action (Foto: ddp)

2005 haben sich die beiden bei den Dreharbeiten zu „Mr. & Mrs. Smith" (Regie: Doug Liman) ineinander verliebt, auch wenn sie noch eine ganze Zeit lang versucht haben ihre Beziehung zu leugnen. Der Film spielte über 100 Millionen Dollar ein und aus zwei einzelnen Stars wurde schnell das interessanteste Superpaar der Welt. Beide haben neben der Erziehung der sechs Kinder weiter Spielfilme gedreht und - vor allem Angelina - Charity-Projekte verfolgt oder selbst Regie geführt . Nun wollen Brangelina wieder GEMEINSAM drehen.

Neues aus Hollywood - Wer dreht was

So sieht das Lieblingsmotiv aller Paparazzi aus (Foto: ddp)

Die Dreharbeiten zu „Counselor" von Erfolgsregisseur Ridley Scott ("Alien", "Prometheus") beginnen angeblich im Juni in Europa. Angelina Jolie, Brad Pitt und Javier Bardem spielen die Bösen, die auch untereinander aufeinander losgehen. Michael Fassbender spielt einen Anwalt, der immer tiefer in Drogengeschäfte abrutscht. Laut Gerüchteküche sind Natalie Portman und Jeremy Renner mit im Boot. Insiderberichten zu Folge können sowohl Brad, als auch Angelina zweistellige Millionenbeträge als Gage aufrufen. Das sollte die laufenden Kosten für Reisen, Ferienhäuser, Kinderbetreuung etc. wohl decken.

Angelina Jolies Regiedebüt - "In the Land of Blood and Honey"

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!