Französischer Regisseur Claude Miller gestorben

Der französische Regisseur und Drehbuchautor Claude Miller ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Der durch "Das Verhör" mit Romy Schneider international bekannt gewordene Cineast sei am Mittwochabend nach mehrmonatiger Krankheit verstorben, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag berichtete. Zu Millers weiteren großen Werken zählt "Das Auge" mit Isabelle Adjani aus dem Jahr 1983.

Claude Miller (l.) mit seinem Sohn Nathan (r.). (Bild: ddp)

Der Film, in dem Adjani verstört durch die Lande fährt und Männer umbringt, war eines der bedeutendsten Dramen der 80er Jahre. Später folgte "Die Klassenfahrt", für den der Sohn einer jüdischen Kleinbürgerfamilie 1998 den Großen Preis der Jury in Cannes erhielt. Millers Filme waren stark vom Einfluss François Truffauts geprägt. Seinen ersten Langfilm "Unser Weg ist der beste" drehte er im Jahr 1976. Er entdeckte das schauspielerische Talent von Charlotte Gainsbourg und gab ihr 1985 ihre erste große Filmrolle in "Das freche Mädchen".

Jetzt im Kino - Die Filmstarts der Woche

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!