Dirty Dancing – Tanzfilm-Klassiker erhält Remake

DE Movies

Er ist der eine, einzige wahre und unvergessene Tanzfilm, der ganze Generationen von Frauen seit Jahrzehnten zum Schwärmen bringt: Dirty Dancing. Der Filmklassiker, in dem sich der Tanzlehrer Johnny Castle in das schüchterne Mädchen Frances "Baby" Houseman verliebt und mit ihr zu den Klängen von "The Time of My Life" die Tanzfläche zum Brodeln bringt, soll demnächst wieder auf die Kinoleinwand zurückkehren.

Am Dienstag gab die Produktionsfirma Lionsgate
bekannt, dass sie ein modernes Remake drehen möchte. Regie soll dabei Kenny Ortega führen, der beim Original für die Choreografien
verantwortlich war. Bekannt ist derzeit auch, dass das Remake wie seine berühmte Vorlage in den 1960er Jahren spielen soll. Die klassischen Lieder aus dem Originalfilm sollen mit neuen Liedern kombiniert werden.

Dirty Dancing (1987) spielte weltweit 213,95 Millionen ein und wurde mit zwei Oscars prämiert - für die Musik und den Abschlusssong. Die Hauptdarsteller Patrick Swayze (er verstarb 2009) und
Jennifer Grey wurden mit "Dirty Dancing" über Nacht zu Superstars.

In einem Statement gegenüber der Entertainment-Seite Deadline Hollywood sagte der zukünftige Regisseur Kenny Ortega über das Remake: "Bei 'Dirty Dancing' Regie führen zu dürfen ist wie eine Heimkehr für
mich."

Lesen Sie auch: Die besten Tanzfilme - Diese Klassiker sollten Sie gesehen haben

In den 1980er Jahren scheiterte eine Fortsetzung von "Dirty Dancing" - angeblich weil Swayze und
Grey zu hohe Gagen gefordert hatten. 2004 war die Fortsetzung "Dirty Dancing 2 - Heiße Nächte auf Kuba" in den Kinos zu sehen.