Die bestbezahlten Comic-Filmhelden

Sie heißen „Iron Man“, „Batman“ oder „Superman“ und begeistern mit ihren Superkräften schon seit vielen Jahrzehnten Comic-Fans. Seit den 1970ern schlüpften viele hochkarätige Hollywood-Stars in die Kostüme der Helden und Bösewichte aus den Marvel- und DC-Universen. Neben Superkräften brachte ihnen das auch Supergagen. Sie glauben, 20 Millionen Dollar für Hugh Jackman in „X-Men Origins: Wolverine“ (2009) oder 30 Millionen Dollar für Christian Bale in „The Dark Knight“ (2008) sind rekordverdächtig viel? Die beiden liegen gerade mal auf Platz 4 und 5 der Liste der bestbezahlten Comic-Filmhelden...

Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man (hier in "Iron Man 3") (Bild: Concorde)Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man (hier in "Iron Man 3") (Bild: Concorde)

Robert Downey Jr. bekam für seine Rolle als Tony Stark alias Iron Man in „Marvel’s The Avengers“ (2012) eine Gage von 50 Millionen US-Dollar. Für den ersten „Iron Man“ (2008) ließ er sich noch mit läppischen 500.000 Dollar abspeisen. Wie Downey Jr. in nur vier Jahren sein Salär verhundertfachen konnte? Das liegt an den Details seines Vertrags mit Disney: Er bekommt einen sogenannten Box-Office-Bonus - das heißt, er wird am Erlös an den Kinokassen beteiligt. Eine für den Schauspieler äußerst lukrative Regelung, denn „Marvel’s The Avengers“ war mit 1,5 Milliarden Dollar der dritterfolgreichste Film aller Zeiten (nach „Titanic“ und „Avatar“). In der Liste der bestbezahlten Schauspieler in Comic-Verfilmungen belegt Robert Downey Jr. deshalb Platz 3.

Kommt bald "Iron Man 4"?

Robert Downey Jr.: Drei Filme, die sie gesehen haben müssen

Marlon Brando bekam in „Superman“ (1978) für nur zwei Wochen Drehzeit 16 Millionen Dollar - das entspricht heute (inflationsbereinigt) über 55 Millionen Dollar und sichert der 2004 verstorbenen Kino-Legende Platz 2. In seiner Rolle als Vater von Superman war Brando letztlich nur 15 Minuten lang im Film zu sehen und erhielt dafür eine wahrlich astronomische Gage.

Marlon Brando als Jor-El in "Superman" (Bild: Rex)

"Thor2 - The Dark Kingdom": Exklusive Trailer-Premiere

Der absolute Top-Verdiener aber ist: Jack Nicholson! Er bekam für seine Darstellung des Bösewichts Joker in der „Batman“-Verfilmung von Tim Burton (1989) nicht nur eine Golden Globe-Nominierung, sondern auch 60 Millionen Dollar Gage - heute entspräche das ungefähr 109 Millionen Dollar. Nicholson wurde am Gewinn des Films und der Merchandising-Produkte beteiligt und landet damit unangefochten auf Platz 1 der bestbezahlten Comic-Filmhelden aller Zeiten.

Jack Nicholson als Joker in "Batman" (1989) (Bild: Rex)Jack Nicholson als Joker in "Batman" (1989) (Bild: Rex)

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!