“Sparkle” – Whitney Houstons letzter Film

Whitney Houston Fans dürfen sich freuen: der Trailer zu ihrem letzten großen Auftritt in „Sparkle" (Regie: Salim Akil) ist da. In dem Remake des gleichnamigen Films spielt Houston die Mutter von drei Mädchen, die eine Band gründen und groß durchstarten. Im Original von 1976 geht es außerdem um die Schattenseiten des Erfolgs im Mediengeschäft und um tödliche Folgen von Drogenmissbrauch.

„Sparkle" sollte Whitney Houstons Comeback als Schauspielerin sein (Foto: Screenshot Trailer))

Jennifer Hudson - Tränenreiche Hommage an Whitney Houston

Whitney Houston spielt an der Seite von der "American Idol"-Gewinnerin Jordin Sparks und Mike Epps. Sie ist nicht die Protagonistin, aber dennoch ein wichtiger Part des Films und wird auch als Sängerin glänzen. Sie hat einen Auftritt mit dem Gospelsong „His Eye is on the Sparrow". Der Film lag Whitney Houston sehr am Herzen und sollte ihre Karriere wieder ankurbeln. Direkt im Anschluss an die Dreharbeiten in Detroit waren sich die Kollegen einig: „Whitney war glücklich am Set und wurde von allen geliebt. Sie war eine sehr positive Inspiration für uns alle."

Produzentin Debra Martin Chase geht trotzdem mit gemischten Gefühlen an die PR für den Film. „Ich weiß, dass Whitney dieses Projekt geliebt hat. Aber es ist unglaublich traurig zu wissen, dass sie nicht mehr unter uns ist, um das Endprodukt genießen zu können." Der Film kommt am 17. August in die amerikanischen Kinos und läuft am 11. Oktober 2012 auch in Deutschland an.

Plötzlich unter Hochdruck - Neuverfilmung von Whitney Houstons Kinoerfolg „Bodyguard"

Bisher ist der Trailer nur im englischen Original erschienen:

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!