• Paul Walker: Familie nimmt Abschied

    Paul Walkers Familie und Freunde hielten am Montag, dem 02. Dezember, eine private Andacht am Unfallort. Der Star aus 'The Fast and the Furious' starb neben seinem Freund Roger Rodas, als der Porsche, in dem sie saßen, am Samstag, dem 30. November in Santa Clarita, Kalifornien, gegen einen Pfosten knallte.

    Antonio Holmes, der den 40-Jährigen durch sein Rennteam kannte, erzählte 'People.com', dass die Polizei half, Platz zu schaffen und die Gruppen und Fans bat, den Ort kurz zu verlassen, um der Familie und den Freunden einen Moment zu geben, um sich zu verabschieden. Weiter verriet er, dass eine öffentliche Andacht, während welcher die Fans des Schönlings ihr Beileid und ihren Respekt ausdrücken können, für den 15. Dezember geplant ist. "Wir werden bei 'Neptune's ' in Malibu sein. Eine bekannte Szene des ersten Teil von 'Fast and the Furious' wurde dort gedreht."

    Ein Insider erzählt dem 'Hollywood Reporter' außerdem, dass Universal Studios die Erlaubnis bekam, die emotionale

    Weiterlesen »Von Paul Walker: Familie nimmt Abschied
  • Die 10 coolsten Star Wars-Referenzen

    Gewinnen Sie außerdem eins von zwei Paketen bestehend aus „Star Wars: The Complete Saga“ auf Blu-ray und einem schicken XOUNTS Bluetooth Soundsystem

    1. Family Guy – Irgendwo, Irgendwie, Irgendwann auf der dunklen Seite …

    „Family Guy“ schlägt zurück! In einer fast 50-minütigen und von George Lucas gelobten Parodie der Science-Fiction Saga.

    2. Firefly

    In der Science-Fiction Serie „Firefly“ von Joss Whedon ist in einigen Szenen eine Nachbildung von Han Solo, der in Karbonit eingefroren ist, zu sehen. Die Serie und der abschließende Film „Serenity“ ist unter Science Fiction-Fans ein echter Geheimtipp!

    3. Spaceballs

    Der Klassiker unter den Star Wars-Parodien. Lord Helmchen, die mickrige Verkörperung des Bösen wird von Skroob, Präsident der Spaceballs, beauftragt den Sauerstoffmangel der eigenen Welt zu beseitigen, indem er sich des Sauerstoffgürtels des Planeten Druida bemächtigt.

    4. Indiana Jones

    In „Jäger des verlorenen Schatzes“ kann man in zwei

    Weiterlesen »Von Die 10 coolsten Star Wars-Referenzen + Verlosung “Star Wars: The Complete Saga”
  • Paul Walker: Vin Diesel hält Trauerrede an der Unfallstelle

    Seit Tagen warteten Fans auf eine persönliche Reaktion des Action-Stars. Nachdem Vin Diesel bisher nur per Facebook auf den Tod seines Freundes Walker reagiert hatte, reiste er nun zum Unfallort. Vor hunderten von Fans, die dort eine Mahnwache abhielten, teilte er seine Gefühle mit und bedankte sich für ihr Kommen. Der 46-jährige Schauspieler nahm sich spontan das Mikrophon des Polizei-Streifenwagens, um seine Botschaft an die Fans zu richten:

    „Wäre mein Bruder jetzt hier und würde all' die Liebe sehen, die ihr ihm entgegenbringt“, so Vin, „würde er sehen, dass ihr alle gekommen seid, um ihm und seiner Familie eure Liebe zu schenken ... Er wird für immer bei mir bleiben. Ich möchte Euch einfach nur danken, dass ihr

    Weiterlesen »Von Paul Walker: Vin Diesel hält Trauerrede an der Unfallstelle
  • Transformers 4: “In diesem Teil wird es ernst zugehen”

    Detroit, am Set von "Transformers: Age of Extinction" trifft Yahoo Regisseur Michael Bay. Wir haben bereits den neuen Look von Optimus Prime gesehen und die sehnsüchtig erwarteten Dinobots werden auch wieder mitmischen, verrät Michael Bay über den vierten Transformers Teil. "Age of Extinction" sei aber insgesamt "bildgewaltigerer" als seine Vorgänger.

    Bei echten Stunts muss jeder Handgriff sitzen (Bild: Paramount Pictures)Bei echten Stunts muss jeder Handgriff sitzen (Bild: Paramount Pictures)

    "Ich wollte die ersten Transformers-Filme bewusst sehr konservativ und wenig abgeklärt halten", erklärt Bay am Set. Und: "Insgesamt soll alles routinierter wirken. Es geht ernster zu. Im dritten Teil haben wir es mit den komischen Szenen etwas übertrieben".

    Doch obwohl die Figur Optimus Prime im neuen Design daherkommt, weist Bay schnell darauf hin, dass es sich um eine Fortsetzung handelt, auch wenn der vierte Teil unabhängig von seinen Vorgängern zu sehen sein wird: "Ich habe das Gefühl, mit diesem Film ein neues Kapitel aufzuschlagen", so Bay. "Aber es ist kein Reboot. Der Film baut auf der Geschichte der Transformer-Filme auf und der

    Weiterlesen »Von Transformers 4: “In diesem Teil wird es ernst zugehen”
  • Paul Walker: Neue Details zur Unfallursache

    Seit "Fast & Furious"-Star Paul Walker am 30. November in einen roten Porsche Carrera GT stieg und als Beifahrer seines Rennfahrerfreundes Roger Rodas tödlich verunglückte, rätselt die Polizei über die Unfallursache. Nun wurden neue Details bekannt, die Licht ins Dunkel bringen könnten.

    Noch ist unklar, wie genau es zu dem Unfall kam, bei dem Paul Walker starb (Bild: WireImage)

    Weiterlesen »Von Paul Walker: Neue Details zur Unfallursache
  • Paul Walker: So trauern die Stars um ihn

    In den "Fast & Furious"-Teilen ermittelte Schauspieler Paul Walker als FBI-Agent Brian O'Conner unter anderem gegen Vin Diesel alias Dominic "Dom" Toretto. Im wahren Leben war der Fan von flotten Flitzern selbst (zu?) schnell auf den Straßen unterwegs. Möglicherweise war es diese Leidenschaft, die ihn nun zum Verhängnis wurde: Am 30. November verunglückte der Kinostar im Alter von 40 Jahren als Beifahrer seines Rennfahrerfreundes Roger Rodas in Kalifornien. Freunde und Familie und Co-Stars trauern um Paul Walker.

    Weiterlesen »Von Paul Walker: So trauern die Stars um ihn
  • Paul Walker: Die letzten Fotos vor seinem Tod

    Es ist das letzte Foto, das den Hollywoodstar lebend zeigt: Paul Walker (40, „The Fast and The Furios“) steigt auf den Beifahrersitz eines knallroten Porsche Carrera GT. Kurz darauf ist er tot, verunglückt bei einem schrecklichen Autounfall. Die Promi-Kollegen des Autonarren sind entsetzt.

    Hollywoodstar Paul Walker steigt in einen roten Porsche Carrera. Wenige Momente später stirbt er bei einem Unfall. (Foto: Splash)Hollywoodstar Paul Walker steigt in einen roten Porsche Carrera. Wenige Momente später stirbt er bei einem Unfall. (Foto: Splash)

    Es ist Samstag, die Sonne scheint, und Walker, dunkles Hemd und Sonnenbrille, steigt zu seinem Freund und Ex-Rennfahrer Roger Rodas (38) in den Porsche. Wenige Momente später sind beide tot. Der Sportwagen kam nördlich von Los Angeles von der Straße ab, knallte gegen einen Baum und fing Feuer. Der Porsche brannte völlig aus. Die Leichen der beiden Männer wurden von den Flammen derart entstellt, das sie noch nicht identifiziert werden konnten. Das berichtet die Promi-Webseite „TMZ“. Laut Polizei war der Fahrer des Wagens zu schnell gefahren.

    Hier geschah das Unglück: Vom Todeswagen ist nur noch ein Haufen Schrott zu sehen(Bild: Splash)

    Ein weiteres Foto zeigt Walker gut gelaunt wie er nur Stunden vor dem schrecklichen Unfall mit einem Fan posiert. Der Unternehmer Bill Towsend hatte sich mit

    Weiterlesen »Von Paul Walker: Die letzten Fotos vor seinem Tod
  • Filme, die Sie gesehen haben sollten: Paul Walker

    Das Leben hat oft einen grausamen Sinn für Ironie: Die "The Fast and the Furious"-Filmreihe über illegale Autorennen haben Paul Walker berühmt gemacht und nun ist der Schauspieler am 30. November 2013 bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er war Beifahrer in einem Wagen eines Freundes, über den der Fahrer aufgrund der hohen Geschwindigkeit die Kontrolle verloren hatte. Die Bestürzung unter Kollegen und Fans über den Tod des erst 40-Jährigen ist groß.

    So traurig der Anlass auch ist, das Schaffen des Schauspielers sollte gewürdigt werden und so stellt Yahoo Kino 3 Filme mit Paul Walker vor, mit denen er sich in Hollywood unsterblich gemacht hat.

    "The Fast and the Furious"
    Mit dem Action-Streifen "The Fast and the Furious" gelang Paul Walker 2001 an der Seite von Vin Diesel der große Durchbruch.

    Der junge Brian (Paul Walker) wird als Undercover-Cop in die illegale Straßenrennszene von L.A. eingeschleust, um herauszufinden, wer für eine Reihe von Lastwagen-Überfällen verantwortlich ist.

    Weiterlesen »Von Filme, die Sie gesehen haben sollten: Paul Walker
  • Paul Walker: Leiche kaum zu identifizieren



    Die Autopsie von Paul Walker ('Fast & The Furious') und seinem Freund Roger Rodas verzögert sich um eine Woche, weil die Leichen laut Berichten der Promi-News-Seite 'TMZ' offenbar so schwer verbrannt sind, dass sie nicht identifiziert werden können. Für eine offizielle Identifizierung müsse der Gerichtsmediziner auf zahnärztliche Akten warten, heißt es.

    Der 'Fast & Furious'-Star kam gestern (30. November) im Alter von 40 Jahren bei einem schweren Autounfall ums Lebens. Er saß als Beifahrer in einem Porsche Carrera GT, als der Fahrer, sein langjähriger Freund und Profi-Rennfahrer Roger Rodas, die Kontrolle über den Wagen verlor. Das Auto raste gegen einen Baum und ging sofort in Flammen auf.

    Wie 'TMZ' berichtet, versuchte ein enger Freund noch verzweifelt, die Flammen zu löschen: "Wir bekamen einen Anruf, dass es einen Unfall gegeben habe und sind sofort losgefahren. Als wir ankamen, haben wir aus einem Laden einen Feuerlöscher geholt. Es waren viele Freunde, Bekannte und auch

    Weiterlesen »Von Paul Walker: Leiche kaum zu identifizieren
  • Paul Walker (“Fast & Furious”) bei Autounfall gestorben

    Der 'Fast & Furious'-Star Paul Walker ist am Sonnabend bei einem Autounfall in der kalifornischen Stadt Santa Clarita verstorben. In einer Nachricht auf seinem Facebook-Profil bestätigt sein Team: "Schweren Herzens müssen wir bestätigen, dass Paul Walker heute bei einem tragischen Autounfall verstarb, während er eine Wohltätigkeitsveranstaltung seiner Organisation 'Reach Out Worldwide' besuchte."

    Weiterlesen »Von Paul Walker (“Fast & Furious”) bei Autounfall gestorben

Seitenumbruch

(2.049 Artikel)

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!