Angelina Jolie: Tochter Vivienne kriegt 3000 Dollar Gage pro Woche!

Früh übt sich, dachten sich wohl Angelina Jolie und Brad Pitt, wodurch ihre gemeinsame Tochter Vivienne an ihre erste Filmrolle kam. Und noch dazu eine ziemlich lukrative: An der Seite von Mama erspielt sich die Kleine gerade am „Maleficent“-Set mit jeder Drehwoche satte 3.000 Dollar.

Mit ihren vier Jahren verdient Vivienne Jolie-Pitt wie die ganz Großen (Bild: Getty images)Mit ihren vier Jahren verdient Vivienne Jolie-Pitt wie die ganz Großen (Bild: Getty images)


Seit Juni 2012 steht Vivienne Jolie-Pitt für die Dreharbeiten des Fantasy-Streifens vor der Kamera. Hier versucht sich das Nachwuchstalent als Prinzessin Aurora in jungen Jahren und begibt sich dabei in hochkarätige Schauspieler-Gesellschaft. Später wird ihre Rolle von der 14-jährigen Elle Fanning übernommen. Während Mama Angelina für die Hauptfigur der bösen Hexe Malefiz verantwortlich ist, führt Robert Stromberg Regie. Der hat bereits bei bildgewaltigen Blockbustern wie „Avatar“ und „Alice im Wunderland“ mitgewirkt.

Für die Vierjährige bedeutet dieses Engagement nicht nur den Grundstein ihrer Schauspielkarriere, sondern vor allem einen wahnwitzigen Geldsegen: Jede Woche landen umgerechnet knapp 2.500 Euro in ihrem Sparschwein! Und als wäre das nicht genug, kommt noch eine Tagespauschale von 45 Euro dazu, berichtet das amerikanische Celebrity-Portal „TMZ“.

Angelina Jolie in „Maleficent“: Ist das ihre letzte Filmrolle?

Bei der Erzählung handelt es sich übrigens um die Vorgeschichte der bösen Hexe aus dem berühmten Disney-Klasssiker „Dornröschen“. Der Film zeigt ihre Entwicklung zur grausamen Furie. Gruselig? Von wegen! Bei so vielen vertrauten Gesichtern am Set kann es der Vierjährigen wohl gar nicht mulmig werden. Dank Mama konnten auch Viviennes Geschwisterchen, die siebenjährige Zahara und ihr ein Jahr älterer Bruder Pax kleine Nebenrollen ergattern.

Im März 2014 soll das 3-D-Spektakel in die amerikanischen Kinos kommen. Wann es auch in Deutschland so weit ist, steht noch nicht fest.

"Les Misérables": Exklusiver making-of-Clip

Meistgelesene Kino-News

Testen Sie Ihr Film-Wissen!