•  

    #SorryNotSorry – Die Lieblingsinsassinnen aus Litchfield sind für eine brandneue dritte Staffel zurück: Piper, Red, Crazy Eyes, Taystee, Poussey, Sophia, Nicky, Daya, Gloria, Big Boo, Pennsatucky und all die anderen Frauen aus der Netflix Originalserie ORANGE IS THE NEW BLACK -- mit neuen Dramen und noch lauter als zuvor taucht Alex wieder auf und eine Neue, Stella (Ruby Rose), stößt zu ihnen.

    Alle 13 Episoden der 3. Staffel von ORANGE IS THE NEW BLACK sind am 12. Juni weltweit auf Netflix verfügbar.

    +++ Exklusives Artwork zur neuen Staffel #OITNB+++

    Alle 13 Episoden der 3. Staffel sind am 12. Juni weltweit auf Netflix verfügbar. (Bild: Netflix)Alle 13 Episoden der 3. Staffel sind am 12. Juni weltweit auf Netflix verfügbar. (Bild: Netflix)

     

    Und noch eine gute Nachricht für alle Fans: Netflix hat bereits die 4. Staffel bestellt!

    Crazy Eyes

    Crazy Eyes (Bild: Netflix)Crazy Eyes (Bild: Netflix) Chapman

    Chapman (Bild: Netflix)Chapman (Bild: Netflix)

    Vause

    Vause (Bild: Netflix)Vause (Bild: Netflix)

    Daya

    Daya (Bild: Netflix)Daya (Bild: Netflix)

    Red

    Red (Bild: Netflix)Red (Bild: Netflix)

    Weiterlesen »Von "Orange is the New Black": Exklusives Artwork zur neuen Staffel 3
  • Harry Potters Freundin ganz erwachsen

    Bonnie Wright postet Bikinibild

    Die Zeiten als schüchternes Mauerblümchen liegen endgültig hinter Bonnie Wright. Der einstige „Harry Potter“-Star ist zu einer schönen jungen Frau herangewachsen, wie ihr neuester Instagram-Post beweist.

    So bekam Harry Potter seine Ginny nicht zu sehen (Bild: Instagram/Bonnie Wright)So bekam Harry Potter seine Ginny nicht zu sehen (Bild: Instagram/Bonnie Wright)

    Derartige Einblicke war man früher nicht von Ginny Weasley gewohnt. Die kleine Schwester von Harry Potters bestem Freund Ron hatte den berühmten Zauberjungen lange angehimmelt, bevor es zum ersten Kuss kam. Heute dürften die Bewunderer bei Bonnie Wright Schlange stehen: Die Darstellerin von Ginny Weasley ist wirklich erwachsen geworden. Davon zeugt auch ihr neuer Post bei Instagram.

    Ginny stand Harry auch während der Endschlacht um Hogwarts bei (Bild: ddp images/Intertopics)Ginny stand Harry auch während der Endschlacht um Hogwarts bei (Bild: ddp images/Intertopics)

    „Brauche eine Zeitmaschine“, schrieb die 24-Jährige zu einem Bild von ihrem jüngsten Urlaub in Miami. Zu sehen ist Wright, wie sie im knappen Bikini in der Sonne entspannt einen Drink aus einer Kokosnuss genießt. Die Britin ist eine eifrige Instagram-Userin und versorgt ihre rund 420.000 Abonnenten mit regelmäßigen Einblicken in ihr Leben.

    Drei Weasleys und ein Todesser (Bild: Instagram/Tom Felton)Drei Weasleys und ein Todesser (Bild: Instagram/Tom Felton)

    Wright war früher mit ihrem „Harry Potter“-Kollegen Jamie Campbell

    Weiterlesen »Von Harry Potters Freundin ganz erwachsen
  • Der gefährlichste Film aller Zeiten kommt zurück

    Melanie Griffith und Dutzende Kollegen wurden von Löwen angefallen

    „Die Vögel“ waren Schmusetiere im Vergleich zu den Raubkatzen in „Roar“. Kaum jemand hat 1981 den Abenteuerfilm mit Hitchcock-Muse Tippi Hedren und Tochter Melanie Griffith gesehen. Nun kehrt der gefährlichste Film aller Zeiten zurück in die Kinos. Der Blutzoll der Produktion ist unglaublich: Dutzende Menschen sollen während der Dreharbeiten von den Raubtieren gebissen worden sein.


    Die gute Nachricht zuerst. „Keine Tiere kamen während der Entstehung von ‚Roar’ zu Schaden“, beruhigt der Trailer die Zuschauer. Dann die schlechte Botschaft: 70 Schauspieler und Mitglieder der Crew hatten weniger Glück. Es sind schier unfassbare Szenen, die sich da während des kurzen Clips abspielen. Menschen werden von ausgewachsenen Löwen gejagt, verteidigen sich mit bloßen Händen gegen scharfe Krallen und gebleckte Reißzähne. Unter den auf Zelluloid gebannten Opfern sind auch Hollywoodstar Tippi Hedren („Die Vögel“) und ihre junge Tochter Melanie Griffith. Man muss es unterstreichen: Die Raubtiere waren

    Weiterlesen »Von Der gefährlichste Film aller Zeiten kommt zurück
  • „Star Wars“: Diese Szenen aus dem neuen Trailer erinnern an die Original-Trilogie

    J.J. Abrams beruhigt und begeistert Fans mit Anleihen beim Vorgänger

    Der neue Teaser zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ versetzt Fans des Kult-Franchises in helle Aufregung. Nicht nur werden mehr Details über die Handlung verraten. Der Teaser scheint auch zu bestätigen, dass die Macher sich das Erbe der Original-Trilogie zu Herzen nehmen. Jedenfalls erinnern einige Szenen stark an die ersten Abenteuer von Luke Skywalker und seinen Rebellen.


    Dieser Trailer läuft bei Fans in Dauerschleife. Nicht nur gilt es, mögliche Handlungsstränge auszumachen. Gerade Anhänger der Original-Trilogie überprüfen zudem akribisch, inwieweit Regisseur J.J. Abrams dem Erbe von George Lucas treu bleibt. Skeptiker dürften erst einmal beruhigt sein: Abrams und sein Team haben im neuen Teaser offenbar peinlich darauf geachtet, Parallelen zum großen Vorbild zu ziehen.

    Nehmen wir den Moment, als Finn (John Boyega) seinen Sturmtruppen-Helm abnimmt. Mit eben dieser Geste hatte sich auch Luke Skywalker (Mark Hamill) im „Krieg der Sterne“-Erstling „Eine neue Hoffnung“ Prinzessin

    Weiterlesen »Von „Star Wars“: Diese Szenen aus dem neuen Trailer erinnern an die Original-Trilogie
  • Gewinnspiel: "Die Coopers - Schlimmer geht immer"

    Wer glaubt, es geht nicht schlimmer, wird bald eines Besseren belehrt… DIE COOPERS – SCHLIMMER GEHT IMMER folgt dem Leben des 11-jährigen Alexander (Ed Oxenbould) während des vermeintlich schrecklichsten Tag seines jungen Lebens – ein Tag, der mit Kaugummi im Haar und der Blamage vor dem heimlichen Schwarm beginnt und von einer peinlichen Katastrophe zur nächsten führt. Als Alexander seiner Familie (Jennifer Garner, Steve Carell, Dylan Minnette und Kerris Dorsey) von den Missgeschicken seines Tages berichtet, stößt er nur auf Unverständnis, denn seiner Familie könnte es nicht besser gehen. Es scheint, als ob alle schlechten Dinge nur ihm passieren. Und so wünscht sich Alexander, dass seine Familie auch einmal einen seiner typischen Tage erleben - mit verhängnisvollen Folgen, denn schon am nächsten Tag steht das Leben der Familie Cooper Kopf! Basierend auf dem mehrfach ausgezeichneten Kinderbuch „Alexander und der mistige Tag“ von Judith Viorst lernen unter anderem Jennifer Garner und

    Weiterlesen »Von Gewinnspiel: "Die Coopers - Schlimmer geht immer"
  • Neuer FF7-Clip zeigt Paul Walker mit rotem Sportwagen

    Actionstar kam in ähnlichem Auto ums Leben

    Der Start des Actionfilms „Fast & Furious 7“ wird vom Tode Paul Walkers während der Dreharbeiten überschattet. Ein neuer Clip macht nun den Verkehrsunfall des Hollywoodstars besonders gegenwärtig. Walker ist in dem Filmausschnitt mit einem roten Sportwagen zu sehen – in einem ähnlichen Modell war er ums Leben gekommen.

    Allen Beteiligten war bewusst, dass der Autorennkracher „Fast & Furious 7“ eine heikle Angelegenheit werden würde. Hauptdarsteller Paul Walker war im November 2013 ausgerechnet bei einem Verkehrsunfall mit einem Sportwagen tödlich verunglückt. Obwohl erst die Hälfte der Szenen abgedreht war, entschied sich das Studio, den siebten Teil der Erfolgsreihe ohne den Star fertigzustellen. Walkers schreckliches Schicksal ist nun während der Actionszenen auf der Leinwand allgegenwärtig. Da ist es besonders fraglich, ob der neue Clip zum Kinostart am 1. April eine gute Idee war.

    Das Featurette kreist um eine Schlüsselszene. Brian O’Conner (Walker) und Dominic Toretto (Vin Diesel)

    Weiterlesen »Von Neuer FF7-Clip zeigt Paul Walker mit rotem Sportwagen
  • Gewinnen Sie einen 3-tägigen Aufenthalt in Disneyland Paris

    "Cap & Capper", "Bambi" und "Der König der Löwen" – alles Disney-Klassiker, die Kultstatus erreicht haben und zum immer wieder Anschauen einladen. Jeden Freitag und Samstag zeigt der Disney Channel um 20.15 Uhr jeweils einen unvergesslichen Lieblingsfilm.



    Zum Start der Reihe verlost Yahoo Kino ein unvergessliches Wochenende. Nennen Sie uns ihren Lieblings-Disney-Klassiker und gewinnen Sie einen 3-tägigen Aufenthalt im Disneyland Paris mit bis zu 3 Begleitpersonen:

    Zwei Übernachtungen mit Frühstück im Familienzimmer in Disney’s Sequoia Lodge für bis zu vier Personen (einen Gewinner und bis zu drei Begleitungen). Dazu gibt es drei Tage Eintritt in den Disneyland® Park und den Walt Disney Studios® Park. Der Termin des Aufenthalts ist der 01.05.2015-03.05.2015. Bitte beachten: An- und Abreise sind nicht im Preis enthalten!

    Gewinnen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im Disneyland Paris.Gewinnen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im Disneyland Paris.

    Weitere Informationen zum Aufenthalt: Das Frühstück ist inklusive. In Disneyland® Paris werden Ihre schönsten Träume Wirklichkeit. Vor allem aber einer - die

    Weiterlesen »Von Gewinnen Sie einen 3-tägigen Aufenthalt in Disneyland Paris
  • Helmut Dietl ist tot

    Filmemacher war an Lungenkrebs erkrankt

    Die deutsche Unterhaltungsbranche trauert um Helmut Dietl. Der große Filmregisseur („Schtonk“) starb am Montag im Alter von 70 Jahren. Er war seit Jahren schwer an Lungenkrebs erkrankt.


    Helmut Dietl starb am Montagmittag im engsten Familienkreis in seiner Münchner Wohnung. Das berichtete die Wochenzeitung „Die Zeit“ in ihrer Online-Ausgabe. Der Regisseur und Drehbuchautor wurde 70 Jahre alt. Dietl hatte der „Zeit“ im November 2013 offenbart, schwer an Lungenkrebs erkrankt zu sein. Seine Heilungschancen lägen bei höchstens zehn Prozent, sagte er damals. Trotz anfänglicher Skepsis hatte sich der Regisseur schließlich doch einer Behandlung unterzogen.

    Regisseur Helmut Dietl im Alter von 70 Jahren gestorben. (Bild: dpa)Regisseur Helmut Dietl im Alter von 70 Jahren gestorben. (Bild: dpa)
    Dietl begründete seinen Ruhm mit Geschichten aus der Münchner Schickeria. Der endgültige Durchbruch gelang ihm in den 80er Jahren mit den Fernsehserien „Monaco Franze“ und „Kir Royal“. Dietls größte Kinoerfolge waren in den 90er Jahren die Satire „Schtonk!“ zu den im „Stern“ veröffentlichten gefälschten Hitler-Tagebüchern sowie „Rossini –

    Weiterlesen »Von Helmut Dietl ist tot
  • Gewinnspiel: Reise zur Europapremiere von "Avengers: Age of Ultron"

    AVENGERS: AGE OF ULTRON fügt dem Marvel Universum ein neues Kapitel hinzu. Einmal mehr kehrt Robert Downey Jr. als Tony Stark/Iron Man zurück und kämpft Seite an Seite mit Chris Hemsworth als Thor, Mark Ruffalo als Bruce Banner/Hulk, Chris Evans als Steve Rogers/Captain America, Scarlett Johansson als Black Widow und Jeremy Renner alias Hawkeye. Unterstützung bekommen sie dabei wie gewohnt von Samuel L. Jackson als Nick Fury, Don Cheadle als James Rhodes, Cobie Smulders als Agentin Maria Hill und Stellan Skarsgård als Dr. Erik Selvig. In die Rolle des ebenso intelligenten wie furchterregenden Ultron schlüpft der Golden Globe-nominierte James Spader („Boston Legal“, „The Blacklist“), während Paul Bettany als Vision zu sehen ist. Ebenfalls neu zur Besetzung hinzu stoßen Elizabeth Olsen („Godzilla“) als Scarlet Witch, Aaron Taylor-Johnson („Kick-Ass“) als Quicksilver sowie Thomas Kretschmann („Wanted“) als Baron Wolfgang von Strucker. Kreativer Kopf hinter Drehbuch und Regie ist erneut

    Weiterlesen »Von Gewinnspiel: Reise zur Europapremiere von "Avengers: Age of Ultron"
  • „50 Shades of Grey“-Regisseurin steigt aus

    Unüberwindbare Konflikte am Set

    Genug ist genug. Regisseurin Sam Taylor-Johnson lehnt die Mitarbeit als Regisseurin an den kommenden zwei Filmen für die „50 Shades of Grey“-Trilogie ab. Die Konflikte am Set sollen einfach zu groß gewesen sein. Wer künftig die Regie übernehmen wird, ist noch unklar.

    Schmeißt das Regie-Handtuch: Sam Taylor-Johnson. (Bild: Getty Images)Schmeißt das Regie-Handtuch: Sam Taylor-Johnson. (Bild: Getty Images)

    Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern Hollywoods: Sam Taylor-Johnson ist nicht bei der Film-Fortsetzung der populären Erotik-Trilogie „Fifty Shades of Grey“ dabei. „Ich werde bei den Fortsetzungen nicht wieder Regie führen, aber ich wünsche demjenigen, der die aufregenden Aufgaben von Film zwei und drei übernimmt, nichts als Erfolg", ließ sie auf dem Kinoportal „Deadline.com“ verlauten.

    Die 48-Jährige hatte sich nach dem Dreh nach eigenen Angaben ausgelaugt gefühlt. Es hatte viele Diskussionen und Konflikte mit der Drehbuchautorin Kelly Marcel und der Romanautorin E.L. James gegeben. Zusätzlich erschwerend kam das brisante SM-Thema hinzu, das sich als roter Faden durch die Film zieht.

    Taylor-Johnson gestand dem

    Weiterlesen »Von „50 Shades of Grey“-Regisseurin steigt aus

Seitenumbruch

(2.259 Artikel)