Blockchain-Blackout: Solana nochmals vier Stunden vom Netz

(Bloomberg) -- Die wegen ihres Transaktionstempos als eine der Hauptkonkurrentinnen von Ethereum angesehene Blockchain Solana muss erneut einen längeren Ausfall verschmerzen. Wegen eines Softwarefehlers waren in der Nacht zum Donnerstag für viereinhalb Stunden keine Transaktionen möglich.

Im Januar hatte es im Solana-Netz eine Serie von Ausfällen und Serviceproblemen gegeben, die bis zu 18 Stunden dauerten. In der Folge mussten Nutzer der Blockchain bei Wertverlusten ihrer Portfolios zuschauen, ohne Token abstoßen zu können.

Am Kryptomarkt sackte die Notierung von Solana angesichts der neuerlichen Probleme am Mittwoch um über 11% ab. Am Donnerstag sank sie weitere 2% und fiel unter die Marke von 40 Dollar. Während des Kryptofiebers im letzten Jahr wurden für den Coin im November zeitweise 260 Dollar gezahlt.

Inzwischen läuft die Blockchain wieder, wie Solana per Twitter mitteilte. Die auf der Blockchain geparkten Positionen seien sicher, hieß es.

Anfang Mai war Solana für sieben Stunden außer Betrieb, nachdem die NFT-Plattform Metaplex Candy Machine ihr Transaktionsvolumen auf beispiellose 4 Millionen Transaktionen pro Sekunde getrieben hatte.

Überschrift des Artikels im Original:

Solana Blockchain Restarts After Bug Causes 4 1/2-Hour Outage

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.