Werbung

Bloß nicht verlieren

Bloß nicht verlieren
Bloß nicht verlieren

Hertha BSC will wichtige Punkte im Kellerduell bei der TSG 1899 Hoffenheim holen. Die TSG erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:2 als Verlierer im Duell mit dem Sport-Club Freiburg hervor. Gegen den 1. FSV Mainz 05 kam die Hertha im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Im Hinspiel fand sich beim Stand von 1:1 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Die Elf von Pellegrino Matarazzo entschied kein einziges der letzten 14 Spiele für sich.

Auf des Gegners Platz hat Hertha BSC noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst vier Zählern unterstreicht. Die Trendkurve der Mannschaft von Coach Sandro Schwarz geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang 17, mittlerweile hat man Platz 13 der Rückrundentabelle inne. Die formschwache Abwehr, die bis dato 45 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Zuletzt machte die Hertha etwas Boden gut. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte die Hertha in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss Hertha BSC diesen Trend fortsetzen.

Dieses Spiel dürften beide Mannschaften sehr ernst nehmen, denn man spielt gegen die direkte Konkurrenz im Tabellenkeller. Die TSG 1899 Hoffenheim könnte mit einem Sieg nicht nur Hertha BSC überholen, sondern auch die direkten Abstiegsplätze verlassen. Denn die Hertha hat mit 21 Zählern auf Tabellenplatz 15 nur zwei Punkte Vorsprung. Als bequemer Gegner gilt Hoffenheim nicht. 55 Gelbe Karten kassierte die TSG schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für Hertha BSC demnach nicht werden. Der bisherige Ertrag der TSG 1899 Hoffenheim in Zahlen ausgedrückt: fünf Siege, vier Unentschieden und 15 Niederlagen. Nach 24 absolvierten Begegnungen stehen für die Hertha fünf Siege, sechs Unentschieden und 13 Niederlagen auf dem Konto.

Gegen Hertha BSC rechnet sich die TSG insgeheim etwas aus – gleichwohl geht die Hertha leicht favorisiert ins Spiel.