Newton feiert traumhaftes „Camback“

·Lesedauer: 2 Min.
Newton feiert traumhaftes „Camback“
Newton feiert traumhaftes „Camback“

Es war das Traum-Comeback des NFL-Spieltags: Cam Newton kehrt nach zwei Jahren Abstinenz zu den Carolina Panthers zurück und darf sich in seinem ersten Spiel gegen die Arizona Cardinals gleich über den ersten Sieg freuen.

Für die volle Spielzeit hat es bei Newton noch nicht gerecht, aber gleich zu Beginn zeigte der MVP von 2015, wie heiß er auf sein Comeback für die Panthers war. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Früh im ersten Quarter erlief der Quarterback den ersten Touchdown der Partie. Diesen feierte der 31-Jährige, in dem er zur Kamera lief und alle wissen ließ: „Ich bin zurück.“

NFL: Cam Newton meldet sich eindrucksvoll zurück

Und auch beim zweiten Angriff der Panthers stand Newton im Mittelpunkt. So gelang Robby Anderson Mitte des ersten Viertels nach Pass von Newton der Touchdown zum zwischenzeitlichen 14:0 für die Panthers.

In der Folge war es vor allem die starke Defensive der Panthers, die zu überzeugen wusste. Newton wurde in der Zwischenzeit durch P.J. Walker ersetzt.

Für das Team aus Arizona lief an diesem Abend indes wenig zusammen. In Abwesenheit ihres Star-Quarterbacks Kyler Murray kam man in der gesamten ersten Hälfte zu keinem Punktgewinn und ging mit einem deutlichen 0:23 in die Pause. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Am Ende hagelte es eine deutliche 10:34-Niederlage für das Team von Coach Kliff Kingsbury. Die Cardinals weisen dennoch mit acht Siegen und erst zwei Niederlagen eine starke Bilanz auf und führen die NFC West an.

Für die Panthers war es indes ein enorm wichtiger Sieg. Mit fünf Siegen und fünf Niederlagen wahrt man die Chance auf die Playoffs. Wenn Rückkehrer Newton weiterhin so überzeugt, stehen die Chancen auf die Postseason gut. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Alles zur NFL auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.