Kurioses Brust-Tor rettet BVB vor Blamage

Felix Passlack und der VfL müssen sich geschlagen geben

Borussia Dortmund hat beim Testspiel-Derby gegen den VfL Bochum eine Niederlage in letzter Minute noch abgewendet. 

Der Bundesligist kam im Gastspiel bei dem Gegner aus der Zweiten Liga nach einem späten Doppelpack allerdings nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. 

Christian Pulisic drückte den Ball mit der Brust in der Schlussphase über die Linie und sorgte so für den glücklichen Ausgleich.

Traumtor für Bochum schockt Dortmund

Stefan Celozzi hatte in der 39. Spielminute für Bochum zur Führung getroffen. Die Hausherren zeigten bei der Generalprobe vor dem Saisonstart in Liga zwei eine couragierte Vorstellung und spielten sich immer wieder gute Torchancen heraus. 

Für das Highlight des Spiels sorgte Anthony Losilla mit einem sensationellen Distanzschuss (55.).

Der Franzose nahm eine abgefälschte Flanke an der Strafraumkante mit der Brust an, legte ihn sich zwei Mal mit dem Kopf vor und hämmerte den Ball volley ins Tor.


Der Ball touchierte noch leicht die Unterkante der Latte, für BVB-Schlussmann Dominik Reimann gab es nichts zu halten. 

In der Schlussphase gelang Gonzalo Castro mit einem Fernschuss der Anschluss, ehe Pulisic keine 60 Sekunden später mit der Brust den Ausgleich besorgte. 

Mario Götze gab bei den Borussen sein Startelf-Comeback, er wurde in der Halbzeit von Castro ersetzt.