Blaulicht-Blog: Verwirrter Mann soll Nachbarn mit Messer verletzt haben

·Lesedauer: 1 Min.

+++ Verwirrter Mann soll Nachbarn mit Messer verletzt haben +++

Ein Mann soll in Hellersdorf seinen Nachbarn mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben. Nach Angaben des 33-jährigen Verletzten hatte dieser am frühen Donnerstagmorgen seine Wohnungstür in der Kastanienallee geöffnet, um etwas vor die Tür zu stellen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Plötzlich habe ihn sein 28 Jahre alter Nachbar attackiert, mit dem Messer verletzt und sich dann in seine Wohnung zurückgezogen. Die beiden sollen sich nur vom Sehen gekannt haben. Polizeikräfte nahmen den Tatverdächtigen in seiner Wohnung fest, den Angaben zufolge machte er einen verwirrten Eindruck. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

+++ 29-Jähriger schlägt um sich und verletzt Polizeibeamte +++

Am Donnerstag gegen 10.45 Uhr wurde die Polizei nach Gesundbrunnen gerufen. Ein 29-Jähriger hielt sich in einem interkulturellen Zentrum in der Drontheimer Straße auf. Er wurde, laut Polizeibericht, von den dort Verantwortlichen mehrfach aufgefordert, die Örtlichkeit zu verlassen. Das tat er jedoch nicht, sondern wurde beleidigend. Der Aufforderung zu Gehen kam er erst nach, als die Polizei verständigt wurde. Die alarmierten Beamten trafen vor dem Zentrum auf den 29-Jährigen, machten ihm den Tatvorwurf und verlangten, dass dieser sich ausweisen solle. Der Mann weigerte sich und gab an, keinerlei Papiere bei sich zu haben. Bei einer anschließenden Durchsuchung reagierte er laut Polizei aggressiv und schlug um sich...

Lesen Sie hier weiter!