Blamage für St. Pauli

·Lesedauer: 1 Min.
Blamage für St. Pauli
Blamage für St. Pauli

Holstein Kiel spuckte dem FC St. Pauli in die Suppe und gewann deutlich mit 3:0. Der Underdog brachte den Favoriten überraschend zu Fall. Das Hinspiel hatte beim 3:0 mit St. Pauli seinen Sieger gefunden.

Die Gäste gerieten schon in der siebten Minute in Rückstand, als Fin Bartels das schnelle 1:0 für die Störche erzielte. In der 28. Minute brachte Finn Porath das Netz für Kiel zum Zappeln. Der FC St. Pauli wurde deutlich abgehängt, als Benedikt Pichler nach Vorarbeit von Jonas Sterner auf 3:0 für Holstein Kiel erhöhte (45.). Die Störche dominierten den Gegner zur Pause nach Belieben und gingen mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Mit dem Schlusspfiff durch der Unparteiische blieb folgende Zusammenfassung der zweiten 45 Minuten: Nach torreicher und überaus erfolgreicher erster Hälfte schaltete die Heimmannschaft nach dem Seitenwechsel einen Gang zurück und brachte den souveränen Sieg nach Hause.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Kiel in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Holstein Kiel verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen.

St. Pauli holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Mit 36 Zählern führt der FC St. Pauli das Klassement der 2. Liga souverän an. Die gute Bilanz von St. Pauli hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der FC St. Pauli bisher elf Siege, drei Remis und vier Niederlagen.

Die Störche verabschieden sich dann erst einmal in die Winterpause und sind das nächste Mal am 16.01.2022 beim FC Schalke 04 wieder gefordert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.