Blackstone meldet Berufung von Iain Conn, früher CEO bei Centrica, zum Senior Advisor for Energy and Sustainability Investing

·Lesedauer: 3 Min.

Blackstone (NYSE:BX) meldete heute die Berufung des ehemaligen CEO von Centrica, Iain Conn, zum Senior Advisor for Energy and Sustainability Investing. Conn wird seine fundierte Kenntnis des Energiesektors und Klima- und Nachhaltigkeitsbereichs für die Beratung in den Infrastruktur- und Energiegeschäftsbereichen des Unternehmens nutzen.

Blackstone blickt auf eine lange Geschickte in Übernahme, Aufbau und Finanzierung von Projekten im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz zurück. Allein in den letzten zwölf Monaten hat Blackstone sinnvolle Investitionen getätigt. Dazu zählen unter anderem Aypa (ehemals NRstor), ein Vorreiter im Bereich Batterien als Energiespeicher, und Therma Holdings LLC, ein führender Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen Mechanik, Elektrik und Energieeffizienz; mit der Berufung von Iain Conn können diese Maßnahmen ausgebaut werden.

Sean Klimczak, Global Head of Blackstone Infrastructure Partners, kommentierte die Berufung mit den Worten: „Iains Kenntnisse des Energiesektors werden im Zuge unserer Investitionen in Infrastruktur, die die Energiewende für eine nachhaltigere, dekarbonisierte Zukunft unterstützen, von unschätzbarem Wert sein. Gerne werden wir von Iains Einblicken zwecks Verbesserung unseres Unternehmens und Portfolios für unsere Investoren profitieren."

David Foley, Global Head von Blackstone Energy Partners, sagte: „Ich kenne Iain seit zwei Jahrzehnten und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm bei Investitionsmöglichkeiten per Private Equity, insbesondere in den Sektoren Energieeffizienz und Strom-Endkundengeschäft."

Iain Conn, früher CEO von Centrica, führte aus: „Die Beratung von Blackstone ist mir eine Ehre. Das Unternehmen investiert bereits in die Energiewende und zeigt mit seinem Ziel, bei allen neuen Beteiligungen den CO2-Ausstoß um 15 Prozent zu reduzieren, beim Klimawandel großes Engagement. Ich bin gespannt, was die Zukunft für das Unternehmen und das Portfolio von Blackstone verspricht."

Conn hat mehr als 34 Jahre Erfahrung in Führungspositionen im Energiesektor gesammelt, davon 29 Jahre bei BP plc, wo er in den letzten Jahren von 2007 bis 2014 als CEO Downstream tätig war. Zuletzt, von 2015 bis 2020, war er Group Chief Executive bei Centrica plc, einem Fortune 500- und FTSE 100-Unternehmen für Energie, Dienstleistungen und Lösungen mit geringerem Kohlenstoffeinsatz. Der British-Gas-Eigentümer Centrica mit mehr als 25.000 Mitarbeitern hatte einen Umsatz von 30 Mrd. £. Conn förderte die Strategie einer Repositionierung des Unternehmens zurück zur Kundenorientierung und Ausrichtung auf Dienstleistungen und Lösungen, um den Übergang zu einer kohlenstoffärmeren Zukunft zu ermöglichen.

Im Laufe seiner Beschäftigung im Energiesektor hat der ausgebildete Chemieingenieur ein tiefes Verständnis der Branche aufgebaut. Häufig mit beträchtlichen Herausforderungen verbunden, verzeichnet Conn Erfolge bei der Formulierung und Umsetzung von Strategien, Transaktionen und Großprojekten, kommerziellen Innovationen und wesentlichen Turnarounds großer Organisationen.

Iain Conn hat im Laufe seiner Karriere Regierungen zu Energie- und Klimapolitik beraten. Von 2017 bis 2020 war er Co-Vorsitzender der Systeminitiative des Weltwirtschaftsforums zur Gestaltung der Zukunft der Energie. Die Systeminitiative möchte einen effektiven Übergang zu einem nachhaltigeren, erschwinglicheren, sichereren und inklusiveren Energiesystem durch die beschleunigte Entwicklung wirksamer politischer und privatwirtschaftlicher Maßnahmen und öffentlich-privater Zusammenarbeit ermöglichen.

Über Blackstone

Blackstone ist eine weltweit führende Investmentgesellschaft. Unser Ziel ist es, positive wirtschaftliche Impulse zu setzen und langfristig Werte für unsere Investoren, unsere Portfoliounternehmen und das gesellschaftliche Umfeld, in dem Blackstone tätig ist, zu schaffen. Wir erreichen dieses Ziel, indem wir erstklassige Mitarbeiter beschäftigen und flexibles Kapital einsetzen, damit Unternehmen ihre Probleme lösen können. Das von uns verwaltete Vermögen in Höhe von 619 Milliarden US-Dollar erstreckt sich weltweit auf Anlageinstrumente in den Bereichen Private Equity, Immobilien, Staatsanleihen und Aktien, Biowissenschaften, Wachstumskapital, opportunistische Kredite ohne „Investment-Grade", Liegenschaften und Sekundärfonds. Weitere Informationen finden Sie unter www.blackstone.com. Folgen Sie Blackstone auf Twitter @Blackstone.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210222005414/de/

Contacts

Blackstone
Paula Chirhart
Paula.Chirhart@blackstone.com
+1-347-463-5453