"Black Panther"-Star Chadwick Boseman auf dem "Time"-Cover: So reagiert das Netz

Es ist eine echte Sensation: Das neustes “Time”-Cover präsentiert “Black Panther”-Star Chadwick Boseman. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Marvel Cinematic Universe, dass so etwas passiert – und die Online-Community kommt aus der Feierlaune gar nicht mehr heraus.

Das aktuelle “Time”-Cover beeindruckt mit “Black Panther”-Darsteller Chadwick Boseman. (Bild-Copyright: INTERTOPICS/ddp images)

“Na, das ist ein ‘Time’-Cover”, lautet ein begeisterter Tweet. Und damit ist er nicht allein.

“Wundervolles Cover. Gratuliere! Ich kann nicht abwarten, es zu lesen”, meint die preisgekrönte Journalistin Marin Cogan.

Denn außer dem Cover bringt das “Time”-Magazin auch einen Artikel von Jamil Smith, der sich mit der Geschichte der “Black Panther”-Comics auseinandersetzt. Er spannt einen Bogen vom ersten Erscheinen, während der Bürgerrechtsbewegung (um 1966) bis zum neuesten Kinofilm und was das für die Darstellung der Schwarzen in den Medien bedeutet. “Das ist nicht nur ein Film über einen schwarzen Superhelden”, heißt es darin. “Es ist ein sehr schwarzer Film. Er trägt eine Bürde, die weder ‘Thor’ noch ‘Captain America’ heben konnten: Einem schwarzen Publikum zu dienen, das lange unterrepräsentiert war.”

Die Online-Community zeigt sich von dem Cover und dem Artikel gleichermaßen begeistert und kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Ein Twitter-User meint: “Nun, ich brauche dieses ‘Time’-Cover in meinem Klassenzimmer.”

Ein anderer twittert: “Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ein ‘Time’-Cover mich so weggepustet hat, wie dieses. OMFG!”

Die Journalistin Irin Carmon ist sogar der Meinung, das Cover wäre eine Einrahmung wert.

Bislang ist das Feedback für das “Time-Cover” fast durchweg positiv. Ob der Film ebenso gut aufgenommen wird, muss sich noch zeigen. Er wird am 15. Februar in die deutschen und einen Tag später in die US-Kinos kommen.