„Black Diamond“: Das ist der teuerste Nagellack der Welt

 

Guter Nagellack kostet kein Vermögen – außer, er ist vom Luxuslabel „Azature Pogosian“. (Bild: ddp Images)

Wenn sich eine Frau schon einen echten Diamanten gönnt, dann wird er in der Regel an einer Kette oder einem Ring getragen. Umso überraschender ist diese Idee: Ein US-Luxuslabel verarbeitete Diamantstaub in einem Nagellack – für die wohl teuerste Maniküre der Welt.

Das Luxus-Schmuck-Unternehmen „Azature Pogosian“ hat den Nagellack „Black Diamond“ kreiert, der pro Flasche stolze 250.000 US-Dollar kostet – umgerechnet rund 200.000 Euro. Doch was macht den Nagellack so besonders? Laut der Marke wird ein Diamant zu feinem Staub gemahlen und in den Lack gemischt – somit sollen 267 Karat in einem einzelnen 15-Milliliter-Fläschchen stecken.

Das ist der teuerste Nagellack der Welt: „Black Diamond“ von „Azature Pogosian“ (Bild: PR/Azature)

Der luxuriöse Nagellack ist damit so einzigartig und teuer, dass bisher nur eine einzige Flasche hergestellt wurde, wie die britische Zeitung „The Sun“ berichtet. Damit ist das Produkt dermaßen exklusiv, dass es nur an besondere Beauty-Salons in den USA weitergegeben wird. Eine Maniküre mit diesem Nagellack kostet beim Spezialisten vergleichsweise „wenig“ – 31.000 US-Dollar. Trotzdem bleibt da die Frage: Wer soll das nur bezahlen?


Für den, der nicht Kim Kardashian oder Paris Hilton heißt und auch nicht das nötige Kleingeld zur Verfügung hat, gibt es dennoch Trost: Für Normalsterbliche gibt es eine günstige Variante des Nagellacks – genauso schön, aber ohne Diamantenstaub und schon für etwa 20 Euro. Der schont das Budget und ist sicherlich mindestens genauso schön.

Der Nagellack für Normalsterbliche: „Azature“-Nagellack ohne Diamanten. (Bild: PR/Azature)

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!