Björks Tochter Isadora Bjarkardottir Barney gibt ihr Model-Debüt

Isadora Bjarkardottir Barney bei der "The Nnorthman"-Premiere im April in Los Angeles. (Bild: imago/Future Image)
Isadora Bjarkardottir Barney bei der "The Nnorthman"-Premiere im April in Los Angeles. (Bild: imago/Future Image)

Schauspielerin Isadora Bjarkardottir Barney (19), die auch unter dem Namen Doa Barney bekannt ist, gibt ihr Debüt als Model in der neuen Schmuckkampagne der italienischen Marke Miu Miu für deren Herbst/Winter-Kollektion 2022. Die Tochter der isländischen Sängerin und Schauspielerin Björk und des US-Künstlers und Regisseurs Matthew Barney (55) ist neben Schauspielerin Sydney Sweeney (24), Model Emily Ratajkowski (31) und der Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin Demi Singleton (15) als Botschafterin in der neuen Kampagne zu sehen.

"Interdisziplinäre Miu-Miu-Musen"

"Fotografiert von Julien Martinez Leclerc, wird die Schauspielerin Isadora Bjarkardottir Barney in das Miu Miu Universum eingeführt", heißt es in einer Pressemitteilung der Marke. "Sie folgt einer langen Reihe von aufstrebenden, interdisziplinären Miu-Miu-Musen, die in ihrer Unterschiedlichkeit vereint sind - in ihrer leidenschaftlich individuellen Haltung."

Der neue Schmuck wurde von den Künstlern Nathalie Djurberg und Hans Berg entworfen, die auch für die künstlerische Leitung der Kampagne verantwortlich waren. Die Accessoires basieren auf ihrer 2015 entstandenen Skulpturenserie "A Thief Caught in the Act", die skurrile, bunte Vögel zeigt. "Die Partnerschaft erweitert unsere Wahrnehmung dessen, was Mode und Schmuck repräsentieren können, und lässt Miu Mius langjähriges Engagement für künstlerische Einflüsse greifbar werden", heißt es in einer Pressemitteilung zur Kollektion.

Filmdebüt mit Björk

Die Teenagerin gab erst kürzlich auch ihr Filmdebüt an der Seite ihrer Mutter in "The Northman" (2022), in dem auch Alexander Skarsgård (45), Ethan Hawke (51), Nicole Kidman (55) und Anya Taylor-Joy (26) mitspielen. "Seit ich 13 oder 14 war, wusste ich, dass ich die Schauspielerei ernst nehmen wollte", sagte Isadora Bjarkardottir Barney im Februar "The Face". "Und meine Mutter wusste das. Sie hat mich daraufhin sehr unterstützt. Es war ihr wichtig, mir dabei zu helfen, das zu realisieren."

Die Studentin des Pitzer College tritt aber auch musikalisch in die Fußstapfen ihrer berühmten Mutter, sagt aber von sich, dass sie in diesem Bereich "noch nicht wirklich Fuß gefasst hat". "Ich habe eine Art Album, das sozusagen im Entstehen ist", sagte sie dem Magazin. "Ich weiß nicht, wie weit ich damit gehen werde. Aber es hat viel Spaß gemacht, mit meinen Freunden zu arbeiten, die auch gerade erst anfangen und wirklich, wirklich coole Sachen machen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.