Petkovic gelingt Coup gegen ehemalige Nummer 1

Petkovic gelingt Coup gegen ehemalige Nummer 1
Petkovic gelingt Coup gegen ehemalige Nummer 1

Tennisspielerin Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Berlin gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen gesetzt und ist als einzige Deutsche in die nächste Runde eingezogen.

Die 34-Jährige bezwang die frühere Wimbledon-Siegerin und aktuelle Weltranglistenzehnte Garbine Muguruza (Spanien) 7:6 (10:8), 6:4.

„Es ist der beste Sieg, den ich auf Rasen jemals hatte. Ich war knallhart entschlossen, das Spiel zu gewinnen. Im Tiebreak im ersten Satz und vor allem im zweiten Durchgang habe ich echt gut gespielt“, sagte Petkovic bei ServusTV.

Niemeier scheitert an Bencic

Im Achtelfinale trifft die Darmstädterin auf Aljaksandra Sasnowitsch aus Belarus, die zuletzt bei den French Open Angelique Kerber (Kiel) ausgeschaltet hatte.

Für Jule Niemeier kam in Berlin dagegen wie im Vorjahr gleich zu Beginn das Aus gegen Belinda Bencic. Die Dortmunderin verlor trotz einer ansprechenden Leistung gegen die Olympiasiegerin nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit 4:6, 7:5, 3:6.

Bereits 2021 war Niemeier an gleicher Stelle in Runde eins nach drei Sätzen gegen die Weltranglisten-17. aus der Schweiz ausgeschieden. Zuletzt gewann die 22-Jährige im kroatischen Makarska erstmals ein Challenger-Turnier und wird seitdem zum zweiten Mal in ihrer Karriere unter den Top 100 der Weltrangliste geführt.

Die Hamburgerin Tamara Korpatsch hatte am Montag ebenfalls den Einzug in die zweite Runde verpasst.

Top-Spielerin Kerber hatte „fehlende Wertschätzung“ beklagt und sich daher gegen einen Start in Berlin entschieden. Sie bereitet sich in Bad Homburg auf Wimbledon (ab 27. Juni) vor.




Tennisspielerin Jule Niemeier ist beim WTA-Turnier in Berlin wie im Vorjahr an Auftaktgegnerin Belinda Bencic gescheitert.

Die Dortmunderin verlor trotz einer ansprechenden Leistung gegen die Olympiasiegerin nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit 4:6, 7:5, 3:6.

Bereits 2021 war Niemeier an gleicher Stelle in Runde eins nach drei Sätzen gegen die Weltranglisten-17. aus der Schweiz ausgeschieden.

Zuletzt gewann die 22-Jährige im kroatischen Makarska erstmals ein Challenger-Turnier und wird seitdem zum zweiten Mal in ihrer Karriere unter den Top 100 der Weltrangliste geführt.

Die Hamburgerin Tamara Korpatsch hatte am Montag ebenfalls den Einzug in die zweite Runde verpasst. Andrea Petkovic (Darmstadt), die letzte verbliebene Deutsche, trifft am Nachmittag auf die Spanierin Garbine Muguruza.

Top-Spielerin Angelique Kerber (Kiel) hatte „fehlende Wertschätzung“ beklagt und sich daher gegen einen Start in Berlin entschieden. Sie bereitet sich in Bad Homburg auf Wimbledon (ab 27. Juni) vor.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.