Bittere Diagnose: PSG-Star Neymar fällt wochenlang aus

Schock für PSG: Superstar Neymar wird für das wichtige Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Real Madrid ausfallen.

Superstar Neymar wird Paris Saint-Germain verletzungsbedingt wochenlang fehlen. Wie der Hauptstadtklub am späten Montagabend bekanntgab, erlitt der Brasilianer beim 3:0 über Olympique Marseille einen Haariss im Mittelfußknochen sowie eine Verstauchung im Fußgelenk. 

Sowohl französische als auch spanische Medien halten einen Einsatz beim Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen Real Madrid am nächsten Dienstag (20:45 Uhr) für ausgeschlossen. Es ist sogar von einer zweimonatigen Pause die Rede.

Berichte, wonach Neymar operiert werden müsse, dementierte Cheftrainer Unai Emery am Dienstagmittag allerdings. „Diese Informationen sind falsch. Wir müssen abwarten, ehe wir eine Entscheidung treffen. Man muss Geduld haben. Es besteht noch eine kleine Chance, dass er gegen Madrid spielen kann. Ich habe mit dem Doktor gesprochen und ein Nein ist näher als ein Ja, aber komplett ausgeschlossen ist ein Einsatz noch nicht“, so der Spanier.

Neymar wird unter Tränen vom Platz getragen

Neymar hatte sich die Verletzung im Zuge eines Zweikampfs mit Marseille-Verteidiger Bouna Sarr zugezogen und musste unter Tränen vom Platz getragen werden. Zunächst waren die PSG-Verantwortlichen nur von einem verstauchten Sprunggelenk ausgegangen.

Neymar steuerte in der laufenden Saison in 29 Pflichtspielen 29 Treffer und 17 Vorlagen bei.