Bitte des FC Bayern: Keine Besiktas-VIPs im Stadion

Die Fans von Besiktas sind dafür bekannt, auf Auswärtsreisen der Champions League für Furore zu sorgen. Deshalb wird der FC Bayern München in der Allianz Arena wohl jedem Fan den Eintritt verwehren – auch den VIPs.

Auf den FC Bayern München wartet ein Heimspiel der besonderen Art. (Bild: Getty Images)

Geldstrafen sind schon lange nicht mehr das Mittel der Wahl der UEFA, um die Fans von Besiktas zu disziplinieren. Dementsprechend sorgt der Klub inzwischen dafür, dass seine Fans bei Auswärtsspielen gar nicht mehr ins Stadion kommen.

Somit wird auch das Gastspiel beim FC Bayern München ohne Fans aus der Türkei stattfinden. Wie die Bild berichtet, ist das für den türkischen Meister aber noch nicht genug. Offenbar sollen auch VIP-Fans nicht in die Allianz Arena gelassen werden.

Tribünen ganz in Rot

Dies geschieht wohl auf ausdrückliche Bitte der Istanbuler. Demnach verschickten die Bayern kürzlich eine E-Mail an alle Logen-Besitzer, die darum bat, keine Anhänger der Gäste zum Spiel einzuladen. Schwarz-weiße Fan-Bekleidung des Klubs ist ebenso nicht gewünscht.

Das Sicherheitspersonal der Arena wird darauf achten, keine Besiktas-Farben einzulassen. Für den FC Bayern wartet somit die Chance, ein Heimspiel vor komplett roten Rängen abzuhalten. Ganz anders natürlich beim Rückspiel in Istanbul: Die Vodafone Arena zwang auch schon RB Leipzig in die Knie.

Das Hinspiel des FC Bayern gegen Besiktas findet am 20. Februar in München statt. Anschließend geht es am 14. März für den deutschen Meister nach Istanbul.