Update: Bitcoin knackt 10.000-Dollar-Marke – Immer schneller, immer höher

Nikolas Kessler
1 / 2
Skalierungsdebatte um Bitcoin und Bitcoin Cash - „Bitcoin Jesus“ rastet aus

Der Bitcoin hat nach Angaben von coinmarketcap.com am Dienstag erstmals die magische 10.000-Dollar-Marke überwunden. Das Branchenportal ermittelt den Kurs aus dem Durchschnitt der Daten mehrerer Kryptobörsen und gilt vielen daher als verlässlicher Referenzwert. Der neue Höchststand liegt bei 10.069 Dollar.

Allein seit Jahresbeginn hat sich der Bitcoin damit bereits mehr als verzehnfacht. Dabei hat sich die Rallye sukzessive beschleunigt, wie diese Grafik von visualcapitalist.com eindrucksvoll verdeutlicht: Brauchte er im Frühjahr 138 Tage, um von 1.000 auf 2.000 Dollar zu steigen, dauerte der Anstieg von 4.000 auf 5.000 Dollar mit 61 Tagen nicht einmal halb so lange. Der Sprung von 8.000 auf 9.000 Dollar gelang in der vergangenen Woche innerhalb von sieben Tagen. Bei diesem Momentum war der Sprung über die 10.000er-Marke nur noch eine Frage der Zeit.

Quelle: Visual Capitalist

Trotz Euphorie: Nur für Mutige!

Der rasante Aufstieg des Bitcoins wurde allerdings immer wieder durch heftige Rücksetzer unterbrochen – schon mehrfach ging es in diesem Jahr um 30 Prozent oder mehr bergab. Zwar konnten diese Verluste kurzfristig wieder aufgeholt werden, dennoch müssen sich Anleger auch weiterhin auf hohe Schwankungen einstellen. Der Bitcoin ist und bleibt hochspekulativ.