Bitcoin erreicht 20.000 Dollar, neues Ziel 400.000 Dollar – diese 2 Aktien profitieren

Alfred Maydorn
Elektroauto-Aktien: Raus aus Geely und Nio, rein in BYD und Tesla

Der Bitcoin kennt kein Wochenende, er wird rund um die Uhr gehandelt. Und gestern war ein ganz besonderer Sonntag für die Kryptowährung Nummer 1: Die weltgrößte Terminbörse, die CME, nahm gestern den Handel mit Bitcoin-Futures auf. Und gleich der erste Kurs für den Januar-Kontrakt ließ aufhorchen: 20.650 Dollar! Auch der „normale“ Bitcoin knackte an den meisten Börsen die Marke von 20.000 Dollar. Verrückt, war doch erst vor 20 Tagen die 10.000er-Marke gefallen. 

Nur 0,07 Bitcoin pro Anleger

Mittlerweile hat sich der Markt wieder etwas beruhigt (sofern man beim Bitcoin überhaupt von irgendeiner Beruhigung sprechen kann), aktuell kostet ein Bitcoin um die 19.000 Dollar. Aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis nicht nur die 20.000 Dollar, sondern auch 30.000 oder 40.000 Dollar erreicht werden. Und mittlerweile werden von einigen Bitcoin-Optimisten schon Kursziele von 300.000 oder 400.000 Dollar herumgereicht. 

So argumentiert Analyst Ronnie Moas von Standpoint Research, der im Sommer einen Bitcoin-Anstieg auf 5.000 Dollar für dieses Jahr vorhergesagt hatte (und damit viel zu vorsichtig war), dass es maximal 21 Millionen Bitcoins geben werde, er aber mit 300 Millionen Bitcoin-Investoren rechne. Das würde bedeuten, dass jeder Investor durchschnittlich gerade einmal 0,07 Bitcoin erhalten könne. Bei einem Bitcoin-Preis von 400.000 Dollar wären das überschaubare 28.000 Dollar. 

Ich bleibe indes bei meinem (vergleichsweise konservativen) Kursziel von 100.000 Dollar für den Bitcoin. Denn dann beliefe sich die Marktkapitalisierung auf 1,7 Billionen Dollar, was ziemlich genau einem Prozent des weltweiten Privatvermögens von 169 Billionen Dollar entspricht. 

Bitcoin-Aktien als Alternative

Neben dem Bitcoin selbst kann – und sollte – man aber auch Aktien von Unternehmen kaufen, die mit dem Bitcoin oder anderen Kryptowährungen oder mit der dahinterstehenden Blockchain zu tun haben. Und hier gibt es tatsächlich noch einige echte Geheimtipps oder Sondersituationen, von denen man als Anleger profitierten kann. 

Im Gamechanger-Depot im maydornreport habe ich mittlerweile zwei Aktien aus dem Bereich Bitcoin/Blockchain. Der vor gut einer Woche aufgenommene Geheimtipp hat mittlerweile um 70 Prozent zugelegt, hat aber auch vom erhöhten Niveau aus noch immer Vervielfachungspotenzial. Und die zweite Aktie ist gerade vergleichsweise günstig zu haben, weil zwischenzeitlich Verkaufsdruck aus zu Verkauf freigewordenen Aktien den Wert etwas ausgebremst haben. Aber in dieser Woche sollte es damit vorbei sein und die Aktie wieder an Aufwärtsdynamik gewinnen. 

Zwei Aktien plus die aktuelle Ausgabe des maydornreport

So gerne ich Ihnen zumindest eine dieser beiden Aktien auch nennen würde, bin ich ein Stück weit verpflichtet, diese Informationen exklusiv im Kreis der zahlenden maydornreport-Leser zu belassen. Aber natürlich steht es Ihnen frei, sich diesem Kreis anzuschließen. Und wenn Sie heute noch ein 3-Monats-Abo des maydornreport zum Vorzugspreis von 79 Euro bestellen, dann sende ich Ihnen umgehend Name und WKN der beiden Blockchain-Aktien des Gamechanger-Depots aus dem maydornreport zu. Zusätzlich erhalten Sie die aktuelle maydornreport-Ausgabe, in der eine der beiden Aktien ausführlich vorgestellt wird.