Bislang offenbar geheime Dokumente aufgetaucht: FBI soll sich jahrelang mit Rudi Dutschke beschäftigt haben

Robin Wille
·Lesedauer: 2 Min.
Ein Porträt des Studentenführers Rudi Dutschke
Ein Porträt des Studentenführers Rudi Dutschke

Auf der Non-Profit-Plattform "Muckrock" wurden am 23. April offenbar Dokumente des FBI veröffentlicht, die sich mit Rudi Dutschke, Wortführer der Studentenbewegung in den 1960er-Jahren, beschäftigen.

Hier könnt Ihr Euch die Dokumente selbst ansehen.

Einen Hinweis darauf gab es am Samstag auf der Plattform "Reddit".

Die Dokumente gehen offenbar auf eine Anfrage eines Rich Jones zurück, der diese bereits 2017 im Rahmen des Freedom of Information Acts angefragt hatte. "Muckrock", die Plattform, auf der die Dokumente hochgeladen wurden, ist eine Non-Profit-Organisation, die Menschen dabei hilft, im Rahmen des sogenannten "Freedom of Information Act" Informationen von staatlichen Behörden anzufragen. "Muckrock" ist Mitglied im "Global Investigative Journalism Network".

Rudi Dutschke war eine der einflussreichsten Personen und Wortführer der 1968er-Studentenbewegung und galt als einer der Anführer der sogenannten "Außerparlamentarischen Opposition". Dutschke war auch entschiedener Gegner des Vietnamkriegs - so könnte er in das Visier der Amerikaner geraten sein.

Bei den veröffentlichten Dokumenten handelt es sich um mehrere Hundert Seiten, die nahelegen, dass sich das FBI jahrelang mit Dutschke beschäftigt hat. Die Dokumente wirken authentisch.

"Revolutionär Dutschke"

Zu sehen sind vor allem sogenannte "Memorandums", die an den "Director" des FBI gerichtet sind, "Subject": "Rudolf Alfred Willi Dutschke". Datiert sind sie auf die späten 60-er Jahre.

In einem Schreiben, das auf den 21. März 1968 datiert ist und an den "Director, FBI" adressiert ist, sind fünf Fotografien von Dutschke aus Westdeutschen Magazinen zu sehen, darunter das SPIEGEL-Cover vom 11. Dezember 1967, mit dem Titel: "Revolutionär Dutschke".

Auch eine Art Steckbrief findet sich in den Dokumenten. "Beruf: Student", heißt es etwa. Auch die Größe ("5 feet 7 inches"), das Gewicht ("140 pounds") und die Haare ("Black or very dark brown, dirty and unkempt in appearance") sind darin beschrieben.

Ein Bild, so scheint es jedenfalls, konnten sich die Amerikaner also machen.