Biotest AG: Biotest steigert den Umsatz in den ersten neun Monaten 2021 um 9%

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
11.11.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

/
PRESSEMITTEILUNG

Biotest steigert den Umsatz in den ersten neun Monaten 2021 um 9%

- Erhöhung der Plasmasammelstationen auf 26 in Europa

- Finale Herstellungserlaubnis für Erweiterungsprojekt Biotest Next Level erteilt

- Prognose bestätigt


Dreieich, 11. November 2021. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 verzeichnete die Biotest Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von 371,4 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 341,6 Mio. €). Damit lag der Umsatz um 29,8 Mio. € oder 8,7 % über dem Wert im Vorjahreszeitraum. Speziell die Verkäufe von Intratect(R), Biotests Immunglobulin-Präparat, lagen deutlich über dem Vorjahr.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 auf ­-11,2 Mio. € (Vorjahreszeitraum: ­-7,8 Mio. €). Darin enthalten sind Aufwendungen für das Biotest Next Level Projekt in Höhe von 57,5 Mio. € (Vorjahreszeitraum: 59,3 Mio. €). Der EBIT-Rückgang gegenüber dem Vorjahr resultiert aus überproportional gestiegenen Herstellkosten, insbesondere bei den Plasmabeschaffungskosten, sowie aus einem im Vorjahresvergleich margenschwachen Länder- und Produktmix.

Bereinigt um Aufwendungen für das Expansionsprojekt Biotest Next Level lag das bereinigte EBIT in den ersten neun Monaten 2021 bei 46,3 Mio. € und damit wie im Vorjahr deutlich im positiven Bereich (Vorjahreszeitraum: 51,6 Mio. €).

Das Ergebnis nach Steuern der Biotest Gruppe verbesserte sich in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2021 auf ­-28,3 Mio. € nach ­-31,8 Mio. € im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im dritten Quartal 2021 konnte Biotest den Ausbau der Plasmasammelkapazität fortsetzen. Im Juli 2021 genehmigte die ungarische Gesundheitsbehörde das elfte Plasmapheresezentrum in Ungarn. Das Zentrum befindet sich in Sopron. Seit Mitte August 2021 liegen auch alle behördlichen Genehmigungen für das sechste Plasmapheresezentrum von Biotest in Tschechien vor, welches sich in Brünn befindet. Damit steigert das Unternehmen seine Kapazitäten zur Plasmagewinnung weiter. Insgesamt verfügte Biotest zum Ende der ersten neun Monate 2021 über 26 Plasmasammelzentren in Europa. Es ist geplant, zukünftig weitere Zentren zu eröffnen.

Im Expansionsprojekt Biotest Next Level wurde im März 2021 im Zuge der Erteilung der Herstellungserlaubnis gemäß § 13 Arzneimittelgesetz eine weitere Teilinspektion durch das Regierungspräsidium Darmstadt durchgeführt. Anfang Juli 2021 erfolgte die finale Abnahme durch das Regierungspräsidium Darmstadt. Hierbei lag der Fokus auf den Prozessvalidierungs-Chargen (Process Performance Qualification = PPQ), deren Herstellung vor Ort vom Regierungspräsidium Darmstadt begutachtet wurde. Die Inspektion wurde ohne kritische oder schwerwiegende Mängel bestanden und in diesem Zuge die Herstellungserlaubnis gemäß § 13 Arzneimittelgesetz erteilt. Anfang August 2021 wurde die letzte der PPQ-Chargen erfolgreich hergestellt. Mit dem Erreichen dieses Meilensteins sind alle Daten zur Herstellung erhoben und werden jetzt im Rahmen der Dossier-Erstellung zusammengeführt.

Ausblick:
Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2021 einen Umsatzanstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich. Das Ergebnis wird im Jahr 2021 von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden. Neben den erwarteten Belastungen aus dem Expansionsprojekt Biotest Next Level in Höhe von 75 bis 85 Mio. €, inklusive der zugehörigen Forschungs- und Entwicklungskosten, könnte sich die angespannte Lage in den Krisenregionen insbesondere im Nahen Osten und Asien sowie die weltweiten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie bemerkbar machen. Aufgrund der vorgenannten Einflussfaktoren geht der Vorstand von einem EBIT von -5 bis -10 Mio. € aus.

Die Quartalsmitteilung 1. Januar bis 30. September 2021 ist auf der Website des Unternehmens verfügbar: https://www.biotest.com/de/de/investor_relations/news_und_publikationen_/publikationen/quartalsberichte.cfm

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Frankfurt (Prime Standard)
Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Hamburg/ Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.


11.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Biotest AG

Landsteinerstraße 5

63303 Dreieich

Deutschland

Telefon:

0 61 03 - 8 01-0

Fax:

0 61 03 - 8 01-150

E-Mail:

investor_relations@biotest.de

Internet:

http://www.biotest.de

ISIN:

DE0005227235, DE0005227201

WKN:

522723, 522720

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1248048


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.