Biotest AG: Biotest erhält Herstellerlaubnis für neue Produktionsanlage und plant die Einstellung von 150 zusätzlichen Mitarbeitern/innen

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Biotest AG / Schlagwort(e): Sonstiges
13.07.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG


Biotest erhält Herstellerlaubnis für neue Produktionsanlage und plant die Einstellung von 150 zusätzlichen Mitarbeitern/innen

- Abschließende Inspektion durch Regierungspräsidium Darmstadt und Paul-Ehrlich-Institut erfolgreich abgeschlossen

- Aufnahme der Routineproduktion und Hochfahren der Anlagen wird gestartet

- 150 zusätzliche Mitarbeiter/innen werden gesucht

 

Dreieich, 13. Juli 2021. Anfang Juli 2021 wurde die Abnahme der Produktions-Anlagen des Erweiterungsprojektes Biotest Next Level (BNL) durch das Regierungspräsidium Darmstadt und das Paul-Ehrlich-Institut erfolgreich durchgeführt und als Ergebnis die Herstellerlaubnis gemäß §13 AMG erteilt.

Die Herstellung der Produkte kann damit in den neuen Produktionsanlagen aufgenommen werden. Die letzten Schritte für die Zulassung unseres neuen dort herzustellenden Immunglobulins IgG Next Generation sind noch abzuschließen. Anfang 2022 wird Biotest mit den Daten der ersten, aktuell produzierten Chargen die Zulassung beim Paul-Ehrlich-Institut beantragen und dann parallel die Produktion hochfahren.

"Es macht uns alle sehr glücklich und stolz nach dieser langen Projektzeit nun alle Abnahmeinspektionen unserer hochmodernen Produktionsanlage durch die zuständige Überwachungsbehörde äußerst erfolgreich gemeistert zu haben. Dieser Erfolg war nur durch die gemeinsame Kraftanstrengung aller Beteiligten möglich, die damit den Grundstein zur Herstellung unserer neuen Generation an Immunglobulinen gelegt haben", sagte Peter Seith, Leiter Quality Operations der Biotest AG.

Für das Hochfahren und Betreiben der neuen Anlage sucht Biotest ab sofort 150 zusätzliche Mitarbeiter/innen für den Standort Dreieich. Der größte Teil der offenen Stellen wird in den Berufsgruppen Chemikant/in und Pharmakant/in für die Produktion von IgG Next Generation zu besetzen sein. Darüber hinaus sucht Biotest aber auch Laboranten/innen, Naturwissenschaftler/in und Ingenieure/innen für die Bereiche Produktion, Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Technik. Durch den Personalaufbau soll über die kommenden Jahre das Produktionsvolumen von Biotest auf ca. 3 Millionen Liter Blutplasma erhöht und damit mehr als verdoppelt werden.

Über Biotest Next Level (BNL)
Mit dem Investitionsprogramm "Biotest Next Level" wird Biotest die gesamte Produktionskapazität der Biotestgruppe mehr als verdoppeln. Neben dem Bau einer Plasma-Basisfraktionierung mit 1,4 Millionen Litern Durchsatz entstehen Bulk-Produktionsanlagen für Albumin sowie für die neuen Produktlinien Fibrinogen und IgM Concentrate sowie das polyvalente Immunglobulin G der nächsten Generation.

Über IgG Next Generation
IgG Next Generation (BT595) ist ein humanes normales Immunglobulin (100 g/l) Präparat zur intravenösen Verabreichung. Es wird für Patienten mit Antikörpermangel und Autoimmun-erkrankungen (z. B. PID, ITP, Kawasaki-Syndom, ausgewählte Neuropathien) eingesetzt werden. Das Produkt wird das Hauptprodukt der Produktionserweiterung Biotest Next Level sein.

Über Biotest
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

IR Kontakt:

Dr. Monika Buttkereit
Telefon: +49-6103-801-4406
E-Mail: investor_relations@biotest.de

PR Kontakt:

Dirk Neumüller
Telefon: +49 -6103-801-269
E-Mail: pr@biotest.com

Biotest AG, Landsteinerstr. 5, 63303 Dreieich, www.biotest.com

Stammaktie: WKN: 522720; ISIN: DE0005227201
Vorzugsaktie: WKN: 522723; ISIN: DE0005227235
Notiert: Frankfurt (Prime Standard)
Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Hamburg/ Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

Disclaimer
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie zur Geschäfts-, Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage der Biotest AG und ihrer Tochtergesellschaften. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Plänen, Einschätzungen, Prognosen und Erwartungen des Unternehmens und unterliegen insofern Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächliche wesentlich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Die zukunftsgerichteten Aussagen haben nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit. Biotest beabsichtigt nicht, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und übernimmt dafür keine Verpflichtung.

 


13.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Biotest AG

Landsteinerstraße 5

63303 Dreieich

Deutschland

Telefon:

0 61 03 - 8 01-0

Fax:

0 61 03 - 8 01-150

E-Mail:

investor_relations@biotest.de

Internet:

http://www.biotest.de

ISIN:

DE0005227235, DE0005227201

WKN:

522723, 522720

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1217869


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.