Biontech-Aktie und Valneva-Aktie mit 4 Impfstoff-News

·Lesedauer: 3 Min.
Biontech Aktie
Biontech Aktie

Biontech (WKN: A2PSR2)-Aktien sind heute (22.11.2021) auf Xetra um 8,56 % gestiegen. Der Impfstoff-Hersteller konnte gleich über drei positive News berichten.

1. Biontech mit positiven Impfstoff-Folgedaten

So belegen Folgedaten einer Phase-III-Studie mit Kindern im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren die Wirksamkeit und Sicherheit des Biontech-Impfstoffes. Sieben Tage bis über vier Monate nach der zweiten Impfung stellten Biontech und der Partner Pfizer (WKN: 852009) eine Wirksamkeit von 100 % fest.

Die zusätzlichen Daten aus einer längerfristigen Beobachtung unterstützen Biontech bei der vollständigen Impfstoffzulassung in dieser Altersgruppe in den USA und weltweit. Bisher ist er nur im Rahmen einer Notfallzulassung erhältlich. „Dies sind die ersten und einzigen veröffentlichten längerfristigen Daten, die die Sicherheit und Wirksamkeit eines COVID-19-Impfstoffs bei Personen im Alter von zwölf bis 15 Jahren belegen“, so der Biontech-CEO Dr. Ugur Sahin.

2. Kanada lässt Biontech-Impfstoff ab fünf Jahren zu

Kanada hat Biontechs Impfstoff für Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren zugelassen. Die zuständige Behörde Health Canada berichtet über eine Wirksamkeit von 90,7 %, ohne dass ernsthafte Nebenwirkungen auftraten.

„Nach einer gründlichen und unabhängigen wissenschaftlichen Prüfung der Daten ist das Ministerium zu dem Schluss gekommen, dass der Nutzen dieses Impfstoffs für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren die Risiken überwiegt“, so Health Canada.

In dieser Altersgruppe wird anders als ab zwölf Jahren statt 30 zweimal jeweils nur zehn Mikrogramm des Impfstoffes gespritzt.

3. Biontech investiert in Mainzer Standort

Für die Stadt Mainz ist Biontech ein Glücksfall. Ursprünglich plante die Stadt für 2021 mit einem Haushaltsminus von 36 Mio. Euro und Schulden in Höhe von 634 Mio. Euro. Nun wird sie wahrscheinlich ein Plus von etwa 1,09 Mrd. Euro erzielen und schuldenfrei sein.

Biontech hat unterdessen weitere Investitionen am Standort Mainz gekündigt. Insgesamt sind über die Stadt verteilt zehn neue Gebäude und Gesamtinvestitionen von etwa 1 Mrd. Euro geplant. Das Unternehmen erweitert seine Labor- und Büroflächen, entwickelt einen Wissenschaftscampus und baut eine Krebstherapie-Produktion auf. In fünf bis acht Jahren wird die Mitarbeiterzahl in Mainz voraussichtlich von derzeit etwa 1.800 auf 3.000 bis 4.000 steigen.

4. Valneva mit Zahlen zum dritten Quartal 2021

Valneva (WKN: A0MVJZ) entwickelt einen Totimpfstoff, der dem Unternehmen bald hohe Umsätze einbringen und so Biontech Konkurrenz machen könnte. Im dritten Quartal 2021 war davon in den Zahlen allerdings noch nichts erkennbar. So fiel der Umsatz von 35,2 auf 23,2 Mio. Euro und das Ergebnis sank von -1,2 auf -27,7 Mio. Euro.

In den ersten drei Quartalen 2021 stieg der Umsatz von 58,8 auf 69,8 Mio. Euro. Die Liquidität erhöhte sich gegenüber Ende 2020 von 156,2 auf 247,9 Mio. Euro. Ohne den Totimpfstoff VLA2001 rechnet Valneva nun im Gesamtjahr 2021 mit einem Umsatz zwischen 85 bis 100 Mio. Euro. Zuvor waren es 80 bis 105 Mio. Euro.

Der Artikel Biontech-Aktie und Valneva-Aktie mit 4 Impfstoff-News ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.