Bio-Gate AG: Bio-Gate verbessert Umsatz und Ergebnis im Halbjahr 2021

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Bio-Gate AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht
06.09.2021 / 09:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


PRESSEINFORMATION

Bio-Gate verbessert Umsatz und Ergebnis im Halbjahr 2021

- Umsatz steigt im Halbjahr um 28 Prozent auf 3,1 Mio. Euro

- Konzernergebnis verbessert, EBITDA positiv

- Handelbarkeit der Aktie erhöht


Nürnberg/Bremen, 6. September 2021 - Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), ein führender Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 das zweistellige Wachstum aus dem Vorjahr fortgesetzt und den Umsatz um rund 28 Prozent auf 3,1 Mio. Euro (Vorjahr: 2,4 Mio. Euro) gesteigert. Das Konzernergebnis zum Halbjahr verbesserte sich auf - 68.000 Euro (Vorjahr: - 283.000 Euro).

Der Umsatzzuwachs wurde insbesondere von der Entwicklung mit antiviralen Produkten, Tierpflegeprodukten und Beschichtungen im Veterinärbereich getragen. Im Berichtshalbjahr 2021 hat Bio-Gate weiter in die Labor- und Produktionskapazitäten sowie in den Ausbau des nationalen und internationalen Vertriebs investiert. Das höhere Absatzvolumen und die erfolgreich eingeführten neuen Produkte sorgten für eine spürbare Ergebnisverbesserung. Das EBITDA drehte mit 23.000 Euro (Vorjahr: -137.000 Euro) ins Plus.

Die bilanziellen Verbesserungen sind auch auf die im Januar 2021 umgesetzte Kapitalmaßnahme zurückzuführen. Zum Halbjahr 2021 stieg die Eigenkapitalposition auf 4,1 Mio. Euro (31.12.2020: 1,6 Mio. Euro). Bei gleichzeitig verminderten Verbindlichkeiten lag die Eigenkapitalquote zum Halbjahr 2021 bei 76,6 Prozent (31.12.2020: 46,9 Prozent). Die Liquiditätsposition beträgt per 30. Juni 2021 rund 1,9 Mio. Euro (31.12.2020: 0,4 Mio. Euro). Damit ist die Bio-Gate AG gut kapitalisiert, um die sich bietenden Wachstumschancen wahrzunehmen.

Ungeachtet der in unterschiedlicher Ausprägung weiter bestehenden Corona-Beschränkungen gelang es Bio-Gate, alle Entwicklungs- und Vertriebsprojekte erfolgreich fortzuführen und neue Absatzmärkte zu erschließen. Als schlank aufgestelltes Unternehmen war Bio-Gate in der Lage, schnell und flexibel auf veränderte Marktbedingungen zu reagieren. Ein Beleg dafür ist die im Jahr 2020 gestartete Erweiterung der Angebotspalette mit antiviralen Produkten. Dadurch profitierte Bio-Gate weiterhin von dem spürbar gestiegenen Hygiene-Bewusstsein in der Bevölkerung sowie bei Entscheidungsträgern in Wirtschaft und Politik. Die Produkte von Bio-Gate besitzen antimikrobielle und antivirale Eigenschaften, um bestehende Vorsorge- und Hygienemaßnahmen effektiv zu ergänzen und somit die Infektionsgefahr im öffentlichen Raum entscheidend zu reduzieren.

Handelbarkeit der Aktie erhöht
Die positive Geschäftsentwicklung hat das Interesse von institutionellen und privaten Investoren an der Aktie der Bio-Gate AG erhöht. Um die Handelbarkeit des Anteilscheins zu verbessern und die Transparenz weiter zu erhöhen, wird die Bio-Gate-Aktie regelmäßig von Analysten bewertet. Außerdem hat sich durch die Ende Januar 2021 platzierte Barkapitalerhöhung die Zahl der frei handelbaren Aktien (Free Float) auf rund 17 Prozent erhöht. Darüber hinaus stieg die Bio-Gate AG Anfang Mai 2021 innerhalb des Freiverkehrs der Börse München in das Qualitätssegment m:access auf und wird von einem Designated Sponsor betreut. Neben München ist die Bio-Gate Aktie auch auf Xetra und in Frankfurt handelbar. Durch dieses Maßnahmenpaket verbesserte sich die Marktliquidität der Aktie deutlich.

Ausblick: Prognose bestätigt
Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Viren und Keimen sind im öffentlichen und privaten Leben unverzichtbar geworden. Dazu ist die Bereitschaft der Bevölkerung, von Unternehmen und der Politik spürbar gestiegen, in antimikrobielle und antivirale Produkte und Lösungen zu investieren. Das Bio-Gate Management versteht dies als einen langfristigen Trend. Um die erhöhte Nachfrage nachhaltig bedienen zu können, hat Bio-Gate die Labor- und Produktionskapazitäten erweitert sowie den Vertrieb gestärkt. Zur Finanzierung der Investitionen platzierte die Bio-Gate im Januar 2021 eine Barkapitalerhöhung. Der Bruttoemissionserlös lag bei rund 2,5 Mio. Euro.

Durch die erfolgreiche Kapitalmaßnahme ist das Unternehmen finanziell gut aufgestellt, um die sich bietenden Wachstumsoptionen zu nutzen. Für das Geschäftsjahr 2021 rechnet das Management mit einer anhaltend steigenden Nachfrage. Der Umsatz soll demnach deutlich gesteigert und das Konzernergebnis trotz Investitionen für die Produktentwicklung, den Kapazitätsausbau und für Personal spürbar verbessert werden. Voraussetzung für diese Prognose ist, dass es bei den derzeitigen Entwicklungsprojekten zu keinen größeren Verzögerungen kommt und die Planungen hinsichtlich der Vermarktung der Produkte erfüllt werden.

Hinweis: Der vollständige Halbjahresbericht 2021 der Bio-Gate AG ist auf der Homepage www.bio-gate.de/unternehmen unter der Rubrik Finanzberichte abrufbar.

Kontakt:

Investor Relations
Bio-Gate AG / Gerd Rückel
Neumeyerstr. 28-34
D-90411 Nürnberg
Investor-Relations@bio-gate.de
Tel. +49 (0) 911 477523-444
Mobil +49 (0)152 34221966

Presse
Bio-Gate AG
Neumeyerstr. 28-34
D-90411 Nürnberg
Presse@bio-gate.de
Tel. +49 (0) 911 477523-222

Über Bio-Gate:
Das Health-Technology-Unternehmen Bio-Gate AG ist ein führender Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, die das Zusammenleben sicherer, unbeschwerter und gesünder machen und das Wohlbefinden jedes Einzelnen verbessern können. Es ist darauf spezialisiert, Materialen und Oberflächen mit antiviralen und antimikrobiellen Eigenschaften auszustatten. Die Bio-Gate AG veredelt Materialien und Produkte, insbesondere aus der Medizintechnik, wie zum Beispiel die Beschichtung von Implantaten oder Wundauflagen. Darüber hinaus werden mit den Bio-Gate-Technologien Kosmetika, Konsum- und Industrieprodukte, wie beispielsweise Farben und Lacke oder Kunststoffe antimikrobiell ausgestattet und damit in einzigartiger Weise aufgewertet.

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Bio-Gate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Bio-Gate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). The securities have already been sold.


06.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Bio-Gate AG

Neumeyerstr. 28-34

90411 Nürnberg

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 911 / 47 75 23 - 100

Fax:

+49 (0) 911 / 47 75 23 - 101

E-Mail:

marc.lloret-grau@bio-gate.de

Internet:

www.bio-gate.de

ISIN:

DE000BGAG981

WKN:

BGAG98

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München (m:access), Stuttgart

EQS News ID:

1231368


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.