„Billy“, „Malm“ und Co.: Das bedeuten die Namen hinter den Ikea-Produkten

Wie erhellend! Dank Ikea-Lexikon weiß man jetzt, dass „Lampan“ schwedisch ist und „Licht“ bedeutet. (Bild: AP Photo)

Fast jeder kennt sie und die meisten haben sie sogar zu Hause. Doch nur wenige dürften wissen, was „Billy“, „Gutvik“, „Malm“ und Co. tatsächlich bedeuten. Ein schwedischer Blogger bringt jetzt Licht ins Dunkel der Möbelbezeichnungen – mit einem Ikea-Lexikon.

Deutsch-Ikea, Ikea-Deutsch! Lars Petrus hat sich mit seiner Zusammenstellung auf seinem Blog die Mühe gemacht, die rund 12.000 Artikel des gesamten Ikea-Sortiments zu erklären. Von A wie „Absorb“ (ein Lederpflege-Set) bis Z wie „Zita“ (ein Topfhandschuh, der mittlerweile aus dem Sortiment genommen wurde).

Als Petrus anfing die Ikea-Namen zu studieren, fiel ihm auf, dass diese nicht nur äußerst nutzerfreundlich sind, sondern obendrein auch ziemlich lustig. Das wollte er den Millionen anderen Ikea-Fans nicht vorenthalten. Auf seinem Blog schreibt er: „Was Ikea so einzigartig macht sind die Produktnamen des Unternehmens. Jeder Name hat eine Bedeutung, die oft zweideutig oder lustig ist. Als Ikea international expandiert hat, wurden die original schwedischen Namen verwendet. Aus organisatorischer Sicht macht das viel Sinn, aber dadurch bleibt einem Großteil der Weltbevölkerung diese einzigartige Freude vorenthalten … bis jetzt!“

Haben Sie sich auch schon immer mal gefragt, was die ungewöhnlichen Ikea-Namen eigentlich bedeuten? (Bild: AP Photo)

Schnell merkte er jedoch, dass sich dieses Unterfangen, ein Ikea-Lexikon zu schreiben, umfangreicher gestaltete als zunächst angenommen. Auf seiner Seite heißt es deshalb: „Ikea macht sich über die Regeln der menschlichen Sprache lustig. Deshalb ist diese Seite unvollständig und immer noch im Aufbau.“ Immerhin konnte Lars bisher 1300 Wörter in sein Lexikon aufnehmen. Zudem fand er heraus, dass die Möbel hauptsächlich nach echten schwedischen, aber auch erfundenen schwedischen Vornamen, Städtenamen oder historischen Namen benannt wurden. Unter den Begriffen befinden sich allerdings auch einige Wörter, über deren Herkunft man nur rätseln kann.

Ein kleiner Auszug aus dem Ikea-Wörterbuch:

BILLY REGAL
Billy ist ein schwedischer Jungenname

SESSEL POÄNG
Poäng ist das schwedische Wort für Punkt

BETTGESTELL MALM
Malm ist das schwedische Wort für Vorort

SCHAFSFELL LUDDE
Ludde ist ein schwedischer Jungenname

TISCH LACK
Lack ist das schwedische Wort für … Lack

TSICH DOCKSTA
Docksta ist ein Dorf in Nordschweden

Das komplette Ikea-Lexikon findet man auf dem Blog von Lars Petrus unter lar5.com/ikea/.

Im Video: Diese Neuigkeiten von Ikea dürften Haustierbesitzer erfreuen