Billund Table: Sandkunst mit Lego Mindstorm

Felix Knoke
Sandkunst

Engadget-Leser Andreas Baumgart ist ein eher fortschrittlicher Lego-Mindstorm-Bastler. Das kann man seinem Projekteblog auf den ersten Blick entnehmen. Mit seinem Sandkunst-Roboter, eine DIY-Umsetzung des Sisyphus Table von Bruce Shapiro*, hat er sich an uns gewendet:

Beim "Billund Table" handelt es sich um eine LEGO Mindstorms basierte Konstruktion, die einen Magneten mit Hilfe einer Rotations- und Linearbewegung unterhalb einer Glasplatte bewegt.

Oberhalb der Glasplatte befinden sich feinster Sand sowie eine Stahlkugel. Diese Kugel wird durch den Magneten über die Platte durch den Sand bewegt.

Um den ruhigen Lauf der Kugel zu gewährleisten, mussten die Konstruktion, die auftretenden magnetischen Kräfte sowie der zu überwindende Widerstand des Sandes in Übereinstimmung gebracht werden.

Ziel war es, die Konstruktion möglichst schlicht zu halten. Immerhin soll die Aufmerksamkeit des Betrachters auf das Geschehen oberhalb des Tisches gelenkt werden.

Sandkunstroboter


Eine spezielle Programmierung lässt die Kugel fortlaufend Muster in den Sand zeichnen. Dabei wurde die Geschwindigkeit dieser so gewählt, dass sie nahezu geräuschlos ihre Bahnen zieht und somit auf den Betrachter beruhigend, fast schon meditativ, wirkt.

* Bruce Shapiros Sisyphus Table

Timelapse Sisyphus 1 from Bruce Shapiro on Vimeo.


Billund Table