Bill Murray: Darum wurde er von Dreharbeiten beurlaubt!

·Lesedauer: 1 Min.
Bill Murray credit:Bang Showbiz
Bill Murray credit:Bang Showbiz

Bill Murray soll Kolleginnen zu nah gekommen sein.

Die Dreharbeiten zu Aziz Ansaris 'Being Mortal'-Film wurden aufgrund einer Beschwerde, die in der letzten Woche eingereicht wurde, zunächst eingestellt. Der Grund dafür war zunächst unklar. Doch nun will die US-Seite ‘Page Six‘ von einem Set-Mitarbeiter weitere Infos zu dem Vorfall bekommen haben. Denn laut des Berichts habe Murray weibliche Co-Stars mit zu viel Nähe in Unbehagen versetzt. Er habe niemanden an „privaten Stellen berührt, aber einen Arm um eine Frau gelegt, ihr Haar berührt, an ihrem Pferdeschwanz gezogen - aber immer auf komödiantische Weise. Es ist ein schmaler Grat und jeder liebt Bill. Doch auch wenn sein Verhalten nicht strafbar war, fühlten sich einige Frauen unwohl und er hat eine Grenze überschritten.“

Laut Insidern soll die Hälfte des Films aber bereits im Kasten sein. Ansari schrieb das Drehbuch für das Projekt mit Seth Rogen und Bill Murray. Searchlight Pictures sagte zuvor, das Unternehmen sei „begeistert" darüber, mit Ansari an dem Film zu arbeiten, der irgendwann im Jahr 2023 in die Kinos kommen soll. Die Präsidenten des Unternehmens, David Greenbaum und Matthew Greenfield, verkündeten in einem Statement: „Aziz Ansari ist ein unglaubliches Talent und mit diesem Drehbuch bringt er eine einzigartige Kombination aus aufschlussreichem Humor und Pathos mit. Wir sind begeistert, mit ihm an seinem längst überfälligen Regiedebüt zusammenzuarbeiten und natürlich wieder einmal mit dem genialen Bill Murray zusammenzuarbeiten."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.