Bill Gates trollt Trump: US-Präsident kennt nicht den Unterschied zwischen HIV und HPV

Donald Trump hat bei seinen Begegnungen mit Microsoft-Gründer Bill Gates einige Eindrücke hinterlassen. (Bild: AP Photo)

Peinliche Story: Microsoft-Gründer Bill Gates soll US-Präsident Donald Trump bereits zweimal erklärt haben, dass es sich bei HIV und HPV nicht um dem selben Virus handelt. In einem Video, dass der amerikanischen Talkshow „All in with Chris Hayes“ vorliegt, spricht Gates über seine Treffen mit Trump und plaudert aus dem Nähkästchen.

In dem Video, das von einer Podiumsdiskussion der Bill & Melinda Gates Foundation stammt, kommt Gates auf seine persönlichen Begegnungen mit Donald Trump im Dezember 2016 sowie im März 2017 zu sprechen. Dabei schien der US-Präsident nicht gerade den besten Eindruck hinterlassen zu haben.

Gerade die Unwissenheit Trumps zum Unterschied von HIV und HPV hätten Gates noch sehr verwundert. Gleich zweimal, soll er Trump erklärt haben müssen, dass es sich bei den beiden Erregern, nicht um ein und denselben Virus handelt. „Beide Male wollte er wissen, was der Unterschied zwischen den beiden ist und ich konnte ihm erklären, das HIV und HPV nur selten verwechselt werden“, spottet der Unternehmer.


HPV (Humane Papillomviren) können zu Gebärmutterhalskrebs führen, wenn das Immunsystem die Viren nicht mit Erfolg bekämpfen kann. Um Vorzubeugen können sich junge Frauen seit einigen Jahren impfen lassen. HIV (Humanes Immundefizienz-Virus) führt unbehandelt zur Immunschwächekrankheit Aids. Um die Krankheit zurückzudrängen müssen Betroffene ihr Leben lang Medikamente nehmen.

Doch das war nicht das Einzige, das Gates im Gedächtnis geblieben ist. Trump wollte wohl außerdem von ihm wissen, ob Impfungen etwas Schlechtes sind. Scheinbar zog er eine Kommission Betracht, die sich mit den negativen Folgen des Impfens beschäftigen sollte. Gates riet im dringend davon ab.

Microsoft-Mitbegründer Bill Gates macht sich über Donald Trump lustig. (Bild: AP Photo/Nati Harnik)

Ein weiteres Thema, das Trump sehr am Herzen zu liegen schien, war das Aussehen von Bill Gates 22-jähriger Tochter Jenifer – Gates und seine Ehefrau gefiel dies ganz und gar nicht. Gates beschrieb die Situation als „unheimlich“.

Und auch eine Anekdote zu Donald Trumps Eitelkeit hatte der Unternehmer noch parat. So soll Trump bei einer Veranstaltung extra mit dem Auto weggefahren sein, um dann mit einem Hubschrauber zu landen und den großen Auftritt hinzulegen.

Gates scheint seinen Geschichten über Trump zufolge also nicht viel von dem US-Präsidenten zu halten. Dabei ist es zumindest verständlich, dass Trump gerade Gates nach seiner Meinung zum Thema Impfungen und Viruskrankheiten befragt. Immerhin führt Gates zusammen mit seiner Ehefrau die Bill & Melinda Gates Foundation. Die 1999 gegründete Stiftung unterstützt unter anderem die Bekämpfung von Krankheiten auf der ganzen Welt. Auch die Versorgung von AIDS-Kranken in Botswana und die Bereitstellung von Impfstoffen für Kinder in Asien und Afrika gehören zu den Projekten der Stiftung.