Bill Gates entschuldigt sich für Tastenkombination Strg+Alt+Entf

Mit seinen Erfindungen wurde er zum reichsten Mann der Welt. Doch eine Sache bereut Bill Gates bis heute. (Bild: ddp)

Microsoft-Gründer Bill Gates gilt als Software-Genie, glücklicher Vater und Ehemann und ist so reich, dass er pro Jahr vier Milliarden US-Dollar spendet. Eine Sache aber bereut der Multi-Milliardär – auch, wenn er die Schuld dafür jemand anders gibt.

Bei einem Panel des „Global Bloomberg Business Forum” in New York entschuldigte sich Bill Gates für einen Fehler, den die Microsoft-Nutzer ausbaden müssen: Die Tastenkombination Strg+Alt+Entf, für die man beide Hände brauche und die damit unnötig umständlich sei. “Wenn ich eine kleine Veränderung machen könnte, würde ich die Funktion in einem einzigen Knopf bündeln”, sagte Gates.

Lesen Sie auch: Facebook kopiert Myspace-Feature

Die Sache wurmt ihn anscheinend tatsächlich. Schon 2013 hatte der Milliardär bei einer Veranstaltung in der Harvard-University auf den Tasten-Murks hingewiesen und dabei betont, dass ihn dabei keine Schuld treffe. “Wir hätten eine einzige Taste dafür haben können. Aber die zuständigen Tastatur-Designer von IBM wollten uns die Taste nicht geben”, erklärte er damals.

Lesen Sie auch: Samsung will biegsamem Bildschirm auf den Markt bringen

Noch ärgerlicher macht das Versäumnis die Tatsache, dass der Hauptkonkurrent Apple bei seinen Mac-Computern dieselbe Funktion tatsächlich auf einer einzigen Taste hat.

Sehen Sie im Video: Konkurrenz durch neue chinesische Auto-Marken?