Bill Ackman: Mehr als 400.000.000 US-Dollar Verlust mit der Netflix-Aktie

·Lesedauer: 2 Min.
Netflix Aktie
Netflix Aktie

Bill Ackman ist ein amerikanischer Erfolgsinvestor, der seit 2004 eine Performance von 1.670,5 % oder annualisiert 17,1 %, erzielt hat. Er ist für Investments in Qualitätswerte wie Restaurant Brands (WKN: A12GT0) oder Dominos Pizza (WKN: A0B6VQ) bekannt. Ähnlich wie Warren Buffett setzt er auf ein relativ konzentriertes Portfolio mit wenigen, aber dafür möglichst guten Unternehmen.

Langfristig hat sich die Strategie bisher ausgezahlt. Der S&P-500-Index kommt seit 2004 nur auf 484 % oder annualisiert 10,2 %. Bill Ackmans Vermögen wuchs seit 2013 bis heute (21.04.2022) von 1,2 auf 3,2 Mrd. US-Dollar. Doch auch der Investor liegt nicht immer richtig. So verlor er in der Vergangenheit mit seinem Fonds Pershing Square beispielsweise mit Valeant Pharmaceuticals (WKN: A2JQ1X) bereits Milliarden US-Dollar.

Bill Ackman über Netflix-Verkaufsgründe

Aus den früheren Fehlschlägen hat Bill Ackman gelernt, wie er in einer neuen Erklärung zum Netflix (WKN: 552484)-Verkauf erläutert. „Eine unserer Lehren aus den Fehlern der Vergangenheit ist es, sofort zu handeln, wenn wir neue Informationen über eine Investition entdecken, die nicht mit unserer ursprünglichen These übereinstimmen. Deshalb haben wir das hier getan“, so Bill Ackman.

Eine neue Information ist, dass Netflix zukünftig Werbung schalten und nicht zahlende Nutzer verbannen möchte. Bill Ackman hält diese Änderungen zwar für sinnvoll, fühlt sich dadurch jedoch verunsichert.

„Es ist äußerst schwierig, ihre Auswirkungen auf das langfristige Abonnentenwachstum, die künftigen Einnahmen, die operativen Margen und die Kapitalintensität des Unternehmens vorherzusagen“, schreibt der Investor.

„Aufgrund der hohen Konzentration unseres Portfolios benötigen wir ein hohes Maß an Vorhersehbarkeit bei den Unternehmen, in die wir investieren. Obwohl Netflix’ Geschäft grundsätzlich einfach zu verstehen ist, haben wir angesichts der jüngsten Ereignisse das Vertrauen in unsere Fähigkeit verloren, die Zukunftsaussichten des Unternehmens mit ausreichender Sicherheit vorherzusagen“, heißt es weiter.

Bill Ackman geht jedoch davon aus, dass Netflix auch zukünftig „ein sehr erfolgreiches Unternehmen und eine hervorragende Investition auf der Grundlage seines aktuellen Marktwerts“ sein kann.

Mehr als 400 Mio. US-Dollar Verlust

Der Kauf von etwa 3,1 Mio. Netflix-Aktien für circa 1.100 Mio. US-Dollar erfolgte erst im Januar 2022. Nach Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen verkaufte Bill Ackman alle Aktien und realisierte so einen Verlust von mehr als 400 Mio. US-Dollar.

Dieser Betrag ist für viele Menschen kaum fassbar, doch im Fonds des Milliardärs führte der Fehlschlag seit Jahresanfang nur zu einem Rückgang von vier Prozentpunkten. Der gesamte Fonds liegt seit Jahresanfang 2022 nur 2 % im Minus.

Auch Erfolgsinvestoren liegen nicht immer richtig. Wichtig ist, den eigenen Entscheidungskriterien treu zu bleiben, um große Verluste zu vermeiden.

Der Artikel Bill Ackman: Mehr als 400.000.000 US-Dollar Verlust mit der Netflix-Aktie ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.