Bildverarbeitungsspezialist Basler bekräftigt Mittelfristziele

AHRENSBURG (dpa-AFX) -Ungeachtet der trüben makroökonomischen und politischen Aussichten hält der Bildverarbeitungsspezialist Basler DE0005102008 an seinen Mittelfristzielen fest. So soll der Konzern zum Vollsortimenter entwickelt werden und bis 2025 ein Umsatzniveau von 400 Millionen Euro erreicht werden. Dies teilte das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen am Dienstag bei der Vorlage der detaillierten Quartalszahlen in Ahrensburg mit. Basler hatte Ende Oktober die wichtigsten Daten für die Monate Juli bis September vorgelegt und dabei die Latte für den Umsatz im laufenden Jahr höher gelegt. Zudem wurde das untere Ende der Prognose für die Marge angehoben.

Der erhöhten Prognose zufolge soll der Umsatz im laufenden Jahr um bis zu 23 Prozent auf 262 Millionen Euro bis 270 Millionen Euro steigen. Die Marge gemessen am Ergebnis vor Steuern soll nun bei zehn bis zwölf Prozent liegen. 2021 hatte die Marge bei 13 Prozent gelegen. Umgerechnet in absolute Werte ergibt sich der neuen Prognose zufolge ein Vorsteuerergebnis zwischen etwas mehr als 26 Millionen Euro und circa 32 Millionen Euro im laufenden Jahr nach 28 Millionen Euro im vergangenen Jahr.