1 / 19

Dianas geliebtes Bettelarmband

Lady Diana erhielt das Goldarmband von Prinz Charles, der ihr an jedem zehnten Hochzeitstag einen neuen Anhänger für das Band schenken wollte. Das Bild zeigt Prinzessin Diana mit Prinz William und Prinz Charles in Neuseeland. [Bild: PA]

Bildergalerie: Lady Dianas Schmucksammlung – von Diademen bis zu ihrem Verlobungsring

Diesen Monat jährt sich der tragische Verlust einer der beliebtesten Frauen der Welt, Prinzessin Diana, zum 20. Mal.

Vom Volk als „Prinzessin der Herzen“ bezeichnet, bezauberte Diana die ganze Welt mit ihrer bodenständigen Art und der ihr eigenen Fähigkeit, andere zu berühren.

Doch eine ihrer unvergesslichsten Eigenschaften war ihr Modegespür. Von Power-Suits mit Schottenmuster in den 80ern bis hin zu süßen Rüschenkrägen – Diana scheute nicht davor zurück, die Moderegeln des Buckingham Palasts zu brechen.

Die Prinzessin von Wales verzichtete sogar auf royale Accessoires, wenn sie Kinder besuchte. Wie sagte sie so treffend? „Mit Hut kann man kein Kind umarmen.“

An ihre Schmucksammlung ging sie mit derselben Freiheit heran wie an ihre Garderobe. Von ihrem Verlobungsring mit Saphir zur berühmten Spencer-Tiara, die sie bei ihrer Hochzeit trug – Lady Dianas Schmuckkästchen hat einige beeindruckende Schätze zu bieten.

Jedes einzelne Stück ihrer Kollektion erinnert an wesentliche Meilensteine in ihrem Leben. Das gilt für die Halskette mit der Gravur „William“, die auf die Geburt ihres ersten Sohnes folgte ebenso wie für die „Swan Lake“-Perlenkette, mit der sie zu einem ihrer letzten öffentlichen Auftritte vor ihrem Tod erschien.

Und obwohl viele ihrer Schätze mittlerweile bei Auktionen versteigert wurden, würden viele behaupten, dass ihre Schmuckstücke unbezahlbar sind..

Das beste Beispiel: Im Oktober 2010 hielt Prinz William mit dem Saphir-Verlobungsring seiner verstorbenen Mutter um Kate Middletons Hand an.

Im Gedenken an die verstorbene Prinzessin von Wales werfen wir einen Blick zurück auf ihre unvergesslichsten Schmuckstücke.