Bierpreise, Dirndlschleifen & Fassanstich: Das müssen Sie über die Wiesn 2018 wissen

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Das Oktoberfest findet in diesem Jahr vom 22. September bis zum 7. Oktober statt. (Bild: Getty Images)

Am Samstag ist es wieder so weit. Das Münchner Oktoberfest öffnet seine Pforten und lädt Menschen aus aller Welt zum Feiern nach Bayern auf die Theresienwiese. Das müssen Besucher in diesem Jahr wissen.

Los geht es am 22. September um 12 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich im „Schottenhamel“-Zelt. Damit wird das Oktoberfest jedes Jahr zeremoniell eröffnet, denn bevor das erste Fass nicht angezapft ist, darf auch in anderen Zelten kein Bier ausgeschenkt werden.
Den Anstich übernimmt Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, der dafür im letzten Jahr gerade einmal zwei Schläge brauchte. Als Zeichen, dass es nun endlich losgehen kann, krachen anschließend Böllerschüsse durch die Luft und „O’zapft is“.

Bierpreise auf dem Oktoberfest

Dieses Jahr wird es allerdings etwas teurer auf der Wiesn. Eine Maß Bier kostet zwischen 10,70 und 11,50 Euro, also bis zu 55 Cent mehr als im letzten Jahr. Dafür bekommt man im Handel schon einen Kasten Bier. Grund für die hohen Preise ist eine Erhöhung der Umsatzpacht für die Wirte.

Tipps und Tricks für die Wiesn: Das müsst ihr beachten

Verkauft wird übrigens nur Bier aus Münchner Brauereien und es ist nicht möglich, weniger als eine Maß zu bestellen.

Was bedeuten die Schleifen an den Dirndln?

Die Schleifen an den Dirndln dienen als Flirthilfe. Denn wo die Schleife angebracht ist, verrät, ob seitens der Männer geflirtet werden darf oder nicht. Hierfür gibt es eine einfache Eselsbrücke, die sich auch angetrunkene Herren hoffentlich merken können: „Schleife links, Glück bringt’s!“
Frauen, die sich die Schleife an der linken Seite zusammenbinden, kommunizieren damit also, dass sie Single sind. Ist die Schleife jedoch auf der rechten Seite gebunden, sind die Damen bereits vergeben, oder haben keine Lust auf Wiesn-Flirts.

Schleife links, Glück bringt’s! Hier ist das Flirten erlaubt. (Bild: Getty Images)

Eine mittig gebundene Schleife bedeutet übrigens nicht, dass die Dame unentschlossen ist, sondern steht traditionell für Jungfräulichkeit. Die Schleife auf dem Rücken zeigt an, dass die Trägerin verwitwet ist.
Nicht alle Frauen, die das Oktoberfest besuchen, wissen natürlich um diese kleinen Geheimcodes. Deshalb gilt auf der Wiesn wie auch überall sonst: egal ob Schleife links oder rechts oder auf dem Kopf – nein heißt nein.

Wie steht es um die Sicherheit auf der Wiesn?

Auch in diesem Jahr sind scharfe Sicherheitsvorkehrungen geplant. Das Gelände der Wiesn wurde rundum umzäunt und an den Eingängen finden Taschenkontrollen statt. Größere Taschen und Rucksäcke dürfen nicht mit hineingenommen werden. Wer mit Gepäck kommt, kann es aber auch gegen Gebühr abgeben. Kleine Gepäckstücke bis 10 Kilogramm kosten vier Euro, große Taschen und Koffer über 10 Kilogramm kosten sieben Euro. Kinderwägen können für drei Euro ebenfalls abgegeben werden.

VIDEO: “Haarkränze aus echten Blumen sind ein Wiesn-Trend”