Bierlager: Mit ganz viel Mut zum Experiment

Man nehme ein kleines Geschäftslokal in der Bonner Straße, eine gehörige Portion Leidenschaft für Bier und den Mut, in der Kölsch-Metropole Köln ganz besondere Bier-Spezialitäten mit breiter Geschmacks-Vielfalt anzubieten. Heraus kommt dabei das Bierlager, ein Groß- und Einzelhandels-Fachgeschäft für Craftbeer. Was Craftbeer ist, erläutert Shop-Manager Jonas Briere (23): "Craft steht für das Handwerkliche, mit dem unsere über 200 verschiedenen Biere gebraut werden". Und Verkaufs-Mitarbeiter Max Hebecker (25) ergänzt: "Mit unseren Bieren bieten wir Individualität und außergewöhnliche Aromen an."

Bei dem Konzept geht es nicht darum, den Geschmack einer möglichst großen Masse zu bedienen, sondern um Geschmacksvielfalt und Experimentierfreude. Briere betont: "Craftbeer ist wie ein guter Wein." Die Preise liegen zwischen 1,80 Euro und 12,99 Euro für das belgische Edel-Bier Trappist Westvleteren - wohlgemerkt für die 0,33-Liter-Flasche. Inhaber Kai Broecker liebt Bier und hat mit dem Bierlager seine Leidenschaft für Geschmacksvielfalt verwirklicht. Demnächst soll eine Schanklizenz erteilt werden. Dann kann man das Craftbeer auch außerhalb der teilweise monatelang ausverkauften Tastings genießen. Vor mittlerweile zwei Jahren ist das Bierlager in der Südstadt gestartet. Am Samstag wurde das Jubiläum mit einer kleinen Party im Laden gefeiert. (mul)

Bierlager, Bonner Straße 38, 50677 Köln; Öffnungszeiten: Mo-Do 16-22 Uhr, Fr 12-22 Uhr, Sa 11-22 Uhr, Telefon: 0221/64 00 05 99.

www.bierlager.de...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta