Bielefeld will im Abstiegskampf vorlegen

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Bielefeld will im Abstiegskampf vorlegen
Bielefeld will im Abstiegskampf vorlegen

Arminia Bielefeld will im Freitagspiel gegen den SC Freiburg (20.30 Uhr/DAZN) vorlegen und die Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt unter Druck setzen. "Wir schauen auf das nächste Spiel und müssen uns da voll und ganz drauf konzentrieren. Aber klar guckt man nach einem Spieltag auch mal auf die Tabelle", sagte Trainer Frank Kramer am Donnerstag.

Mit einem Sieg könnte der Aufsteiger zumindest vorübergehend vom 17. auf den 14. Tabellenplatz klettern. Doch selbst das wäre nur eine Momentaufnahme, betonte Kramer: "Wir haben natürlich das Ziel, nach 34 Spieltagen über dem Strich zu stehen."

Gegner Freiburg lobte Kramer zwar für die bisherigen Saisonleistungen, doch sein Team sei gut gerüstet. Er forderte seine Spieler auf, "über die volle Distanz aktiv" zu sein "und den Gegner zu Fehlern" zu zwingen. "Wenn sie geordnet stehen", meinte Kramer, "ist es schwierig, Chancen gegen die Freiburger zu kreieren." - Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Lucoqui - Prietl - Doan, Okugawa - Maier - Cordova, Voglsammer. - Trainer: Kramer

Freiburg: Müller - Lienhart, Schlotterbeck, Gulde - Schmid, Santamaria, Höfler, Günter - Sallai, Til - Petersen. - Trainer: Streich