Bielefeld vor Kellerduell in Köln: "Drei Punkte holen ist alles, was zählt"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld will im Kellerduell beim 1. FC Köln den Vorsprung auf die Abstiegsränge ausbauen. "Wir fahren dahin und wollen gewinnen. Wenn man gegen einen direkten Konkurrenten gewinnt, kann man wieder einen Spieltag Luft dazwischen legen, das ist unser Ziel", sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) in der Domstadt.

Bielefeld steht mit 17 Punkten zwei Zähler vor den Kölnern, die auf dem Relegationsrang liegen. Wer in der wichtigen Partie den größeren Druck verspüre, vermochte Trainer Uwe Neuhaus am Freitag nicht sagen. Er pflichtete lieber Arabi bei. "Wir wollen die drei Punkte holen, das ist alles, was für uns zählt", betonte der 61-Jährige.

Chancen auf eine Rückkehr in den Kader der Ostwestfalen bestehen für Stürmer Andreas Voglsammer und Mittelfeldspieler Manuel Prietl (muskuläre Probleme). Voglsammer hatte in den vergangenen acht Ligaspielen wegen eines Muskelfaserrisses gefehlt, Prietl in den vergangenen vier Partien aufgrund muskulärer Probleme.

Sicher scheint hingegen der Einsatz von Ritsu Doan. Der 22-jährige Japaner konnte am Freitag das Training absolvieren. "Er hat vorhin ganz normal mittrainiert, ich gehe davon aus, dass er Sonntag dabei sein wird", sagte Neuhaus. Sicher fehlen wird dem Aufsteiger nur Noel Niemann.