Biegler benennt vorläufigen Kader für Heim-WM

Bundestrainer Michael Biegler (mitte) führt die deutsche Mannschaft zur Heim-WM

Frauen-Bundestrainer Michael Biegler hat 28 Spielerinnen in sein vorläufiges Aufgebot für die Heim-WM (1. bis 17. Dezember) berufen und an den Weltverband IHF gemeldet.

Nur aus diesem Kreis kann der maximal 16-köpfige Kader, der am Vorabend des Eröffnungsspiels am 1. Dezember in Leipzig gegen Kamerun offiziell benannt werden muss, zusammengestellt werden. Während des Turniers sind zwei Wechsel mit Spielerinnen aus dem 28er-Pool möglich.

Die heiße Phase der WM-Vorbereitung beginnt für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am 12. November mit einem Lehrgang bis zum 15. November in Rotenburg an der Fulda. Ab dem 17. November wird die Arbeit in Leverkusen fortgesetzt.

Die letzten Testspiele steigen am 24. November (19 Uhr) in der Slowakei und am 25. November (17 Uhr) in Dresden gegen Island. Das WM-Projekt beginnt dann am 27. November mit der Anreise in den Spielort Leipzig.

Der erweiterte 28er-Kader für die WM 2017:

Tor: Dinah Eckerle (Thüringer HC), Madita Kohorst (VfL Oldenburg), Katja Kramarczyk (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund).

Feld: Julia Behnke (TuS Metzingen), Emily Bölk (Buxtehuder SV), Lone Fischer (Buxtehuder SV), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Friederike Gubernatis (Buxtehuder SV), Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB/FRA), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Saskia Lang (Thüringer HC), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Anna Loerper (TuS Metzingen), Nadja Mansson (BVB 09 Dortmund), Alexandra Mazzucco (Thüringer HC), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), Anne Müller (BVB 09 Dortmund), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Maike Schirmer (Buxtehuder SV), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC)