Biden setzt Nahost-Reise fort - Treffen mit Israels Spitzenpolitikern

JERUSALEM (dpa-AFX) - Am zweiten Tag seiner Nahost-Reise stehen für US-Präsident Joe Biden Treffen mit israelischen Spitzenpolitikern auf dem Programm. Neben einem bilateralen Gespräch mit Israels neuem Regierungschef Jair Lapid kommt Biden in Jerusalem mit Präsident Izchak Herzog und Oppositionsführer Benjamin Netanjahu zusammen. Am Mittag (12.30 Uhr MESZ) ist eine Pressekonferenz Bidens mit Lapid geplant. Zuvor findet ein virtueller Gipfel (I2U2) der beiden Länder mit Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten statt.

Am Abend nimmt Biden bei der Eröffnungsfeier der Makkabi-Spiele in Jerusalem teil. Bei der größten jüdischen Sportveranstaltung der Welt sind Athletinnen und Athleten aus mehr als 60 Ländern vertreten. Biden traf am Mittwochnachmittag in Israel ein. Es ist sein erster Besuch im Nahen Osten seit seiner Amtsübernahme vor eineinhalb Jahren.

Am Freitag will Biden ein Krankenhaus in Ostjerusalem besuchen. Anschließend reist er ins Westjordanland zu einem Treffen mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Danach geht es weiter nach Saudi-Arabien. In Dschidda will Biden mit der Führung des Königreichs zusammenkommen und an einem Gipfel des Golf-Kooperationsrats teilnehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.