Biden: Mehr Investitionen in Klimaschutz zahlen sich aus

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden hat die Industriestaaten zur Mobilisierung von Finanzen für den Klimaschutz aufgerufen und auch zusätzliche Zahlungen seines Landes angekündigt. "Es ist eine Investition, die sich für uns alle auszahlen wird", sagte Biden am Donnerstag bei seinem Online-Klimagipfel mit Dutzenden Staats- und Regierungschefs. "Gute Ideen und gute Absichten sind nicht gut genug. Wir müssen sicherstellen, dass die Finanzierung da sein wird, sowohl öffentlich als auch privat." Beim Klimaschutz gehe es auch um Fragen wie internationale Sicherheit und regionale Stabilität.

Biden kündigte an, dass die USA ihre finanzielle Unterstützung für Entwicklungsländer zur Bekämpfung des Klimawandels ausweiten. Das Weiße Haus veröffentlichte am Donnerstag einen "Internationalen Klima-Finanzierungsplan", den ersten einer US-Regierung. Der Plan sieht unter anderem vor, die US-Mittel für Entwicklungsländer zur Reduzierung von deren Treibhausgasen zu verdoppeln. Die US-Mittel, die Entwicklungsländern zur Anpassung an den Klimawandel helfen sollen, sollen verdreifacht werden. Diese beiden Ziele sollen - ausgehend von den Jahren 2013 bis 2016 - bis 2024 erreicht werden.

Der Plan sieht neben zahlreichen weiteren Maßnahmen auch internationale Anstrengungen vor, öffentliche Investitionen in nicht-erneuerbare Energien zurückzufahren. Private Investoren sollen außerdem darin bestärkt werden, in klimafreundliche Optionen zu investieren. In dem Papier heißt es: "Wenn der Plan erfolgreich ist, wird er dazu beitragen, dass die Entwicklungsländer auf der ganzen Welt besser in der Lage sind, die Klimakrise zu bewältigen, mit erheblichen Vorteilen für ihre Gemeinden und Regionen sowie für die Vereinigten Staaten."