Biathlon: Michael Rösch erhält Starterlaubnis für Olympia

Der deutsche Biathlet Michael Rösch steht unmittelbar vor einem Olympia-Start für Belgien und damit der Erfüllung seines großen Traums. Auf Instagram veröffentlichte der 34-Jährige aus Pirna, der 2006 mit der deutschen Staffel die olympische Goldmedaille gewonnen hatte und seit 2014 für Belgien startet, die offizielle Bestätigung über den Erhalt von zwei Startplätzen für seine Nation.

Der deutsche Biathlet Michael Rösch steht unmittelbar vor einem Olympia-Start für Belgien und damit der Erfüllung seines großen Traums. Auf Instagram veröffentlichte der 34-Jährige aus Pirna, der 2006 mit der deutschen Staffel die olympische Goldmedaille gewonnen hatte und seit 2014 für Belgien startet, die offizielle Bestätigung über den Erhalt von zwei Startplätzen für seine Nation.

"Zwölf Jahre hat es gedauert. Ich mache erst drei Kreuze, wenn ich im Flieger sitze und am Start stehe", sagte Rösch: "Ich habe gezeigt, was man mit Willensstärke erreichen kann. Ich bin stolz auf mich und alle, die mich unterstützt haben."

Neben Rösch, der wegen diverser gesundheitlicher Probleme aktuell nur den 69. Rang im Gesamtweltcup belegt, wird den zweiten Platz voraussichtlich Florent Claude (44.) einnehmen.

"Großartige Nachrichten für den belgischen Biathlon-Sport", schrieb Rösch unter das Bild: "Jetzt sind wir offiziell für die Winterspiele nominiert. Wir werden Belgien mit Stolz vertreten."

Mehr bei SPOX: Sensationssieg auf der Streif: Dreßen stellt die Ski-Welt auf den Kopf | Skilanglauf: Eisenlauer schafft als 15. halbe Olympia-Norm | Kristoffersen: Warum er bei Hirscher-Siegen ausrastet