Biathlet Rees wieder Vierter - Bö nicht zu stoppen

Biathlet Roman Rees hat im Verfolgungsrennen von Antholz sein zweites Top-Ergebnis in Folge eingefahren. Bei der Generalprobe für die Heim-WM in Oberhof landete der 29-Jährige wie schon im Sprint auf dem vierten Platz. Der Gesamtweltcupführende Johannes Thingnes Bö baute mit dem elften Saisonerfolg seine beeindruckende Siegesserie auf sechs Rennen aus, es war sein 63. Triumph im Weltcup.

Wie schon im Sprint wurde hinter Bö (2 Strafrunden) dessen Teamkollege Sturla Holm Lägreid (0/+40,2 Sekunden) Zweiter, der Schwede Martin Ponsiluoma (2/+1:02,1 Minuten) komplettierte das Podest. Rees (1/+1:34,3) lief bereits zum dritten Mal in dieser Saison auf Rang vier.

Ex-Weltmeister Benedikt Doll (3/+2:33,0) wurde Zehnter, Justus Strelow (2/+3:06,1) verlor als 16. sieben Plätze. David Zobel (+3:15,5) schoss nur einmal daneben und steigerte sich so auf Platz 20, Johannes Kühn (3/+3:52,7) machte als 25. sogar 29 Ränge gut. Philipp Nawrath (4/+4:19,7), als einziger der sechs Deutschen ohne WM-Norm, kam als 34. ins Ziel.

Am Sonntag (14.30 Uhr/ZDF und Eurosport) steht für Doll und Co. zum Abschluss noch das Staffelrennen an. Beim Heim-Weltcup in Ruhpolding waren Zobel, Kühn, Doll und Rees auf Platz zwei gelaufen.